Japanische Zuckererbsen mit Ei


Rezept speichern  Speichern

Sayaendo no tamago - toji

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 24.09.2007



Zutaten

für
400 g Erbsen (Zuckererbsen)
4 Ei(er)
2 Tasse/n Brühe (Dashi, 0,25 TL Instant-Fischbrühe in 2 Tassen Wasser gelöst, ersatzweise auch 1 Tasse stark verdün
2 EL Sake, alternativ auch Weißwein oder milder Sherry
1 TL Zucker
1 TL Salz
2 TL Sojasauce, japanisch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zuckererbsen putzen und ca. 1 Minute in kochendem Salzwasser blanchieren, abschrecken und etwas abtropfen. Eier gut verquirlen.
Dashi, Sake, Zucker, Salz und Sojasoße in einer Pfanne aufkochen. Abgetropfte Zuckererbsen hinzugeben und 1-2 Minuten im Sud köcheln lassen. Eier unterziehen, bis sie leicht stocken, dann Pfanne vom Herd nehmen. Alles bei geschlossenem Deckel noch ca. 1 Minute durchziehen lassen.
Passt (nicht nur) zu japanischen Fleischgerichten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochlöffelchen85

Ich war ja sehr neugierig auf das Rezept und habs auch mal ausprobiert, weils nicht schwer zuzubereiten ist. Es schmeckt sehr außergewöhnlich, ist sehr ungewohnt für den europäischen Gaumen. War aber eine interessante Erfahrung und denke dass das ein gutes Rezept ist für Leute die gerne experimentieren und was Neues probieren wollen (so wie ich :))!

04.04.2009 11:45
Antworten
Shimone

Hallo Kristine, ja, kann man. Mit stark verdünnter Gemüsebrühe geht es auch. Gruss Shimone

28.09.2007 07:14
Antworten
Kristine35

Hallo, kann man die Fischkomponente auch sinnvoll substiuieren, so dass das ganze Rezept vegetarisch ist? LG Kristine

24.09.2007 17:25
Antworten