gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Serbisches Reisgericht à la MiGo

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 30.11.2016



Zutaten

für
3 Zwiebel(n), grob gewürfelt
4 Paprikaschote(n), rot, gewürfelt
4 Knoblauchzehe(n), gewürfelt
1 kg Schweinegulasch
6 EL Tomatenmark, gewürzt
500 g Reis
1 Liter Wasser
1 ½ Glas Sauce (Zigeunersauce)
1 Glas Tomatenpaprika, gewürfelt
3 EL Tomatenketchup
½ kl. Dose/n Erbsen, fein
1 Glas Champignons in Scheiben, inkl. Sud
Salz und Pfeffer
Chiliflocken, optional
Paprikapulver, edelsüß und scharf
Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Das Fleisch in Öl anbraten (der Topf sollte ein Fassungsvermögen von mindestens 4 - 5 Liter haben),

Separat in einem zweiten Topf die Zwiebeln und den Knoblauch anschwitzen.Wenn die Zwiebeln glasig sind, die frischen Paprikastücke und die Tomatenpaprika hinzugeben. Wenn dies dann zusammen angegart ist, alles zusammen zum Fleisch geben. Mit Wasser, dem Sud der Champignons, Ketchup und Zigeunersauce auffüllen und Tomatenmark und Gewürze hinzugeben. Zum Kochen bringen und auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Nach 20 - 25 Min.prüfen ob Fleisch bereits gar ist. Sonst noch etwas weiter köcheln lassen.

Dann den Reis, die Champignons und die Erbsen einarbeiten und den Reis in ca. 15 Min. gar ziehen lassen. Final mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken, nach Belieben auch mit Chiliflocken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nefertari12345

Huch, abgeschickt hineingegeben, statt der Glasware. Statt Gulasch gab es Gehacktes. Alles andere war nach Vorschrift. Ein tolles Rezept, auch für Partys!

11.10.2019 12:56
Antworten
Nefertari12345

Das war ja mal lecker, allerdings mit ein paar Abwandlungen. Ich habe frische Champignons und eine Fleischtomate

11.10.2019 12:53
Antworten
PowerMiGo

Hallo hei15, Vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, das stimmt!, man kann es super aufwärmen und es schmeckt am zweiten Tag einfach noch besser, da alles durchgezogen ist. Wir essen auch gerne am zweiten oder auch am dritten Tag davon :-) Weiterhin guten Appetit ...

04.09.2017 14:12
Antworten
hei15

Es ist wirklich sehr lecker. Da mein Mann keinen Knoblauch isst, hab ich es ohne gekocht und es hat super geschmeckt. Kann man auch nochmal sehr gut aufwärmen.

03.09.2017 09:58
Antworten
PowerMiGo

Vielen Dank. Das freut mich zu lesen. Dann wünsche ich weiterhin guten Appetit :-)

12.04.2017 08:53
Antworten
Fruchtzwerg_95

Habe das Gericht grade nachgekocht und mich wundert es das noch niemand etwas dazu gesagt hat. Ich finde es super mega lecker. 😍 das wird es sicher öfters geben! 😊

11.04.2017 16:02
Antworten