Würzig-scharfe Rindfleisch-Tomatensauce Makassar


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

eine Sauce zum Dippen, für Pasta, Gemüse-Aufläufe und vieles Andere mehr

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 30.11.2016



Zutaten

für
500 Rinderhackfleisch
8 EL Erdnussöl
1 kg Tomate(n), vollreif
6 Macadamianüsse
100 g Zwiebel(n), rot, klein
8 Knoblauchzehe(n)
100 g Peperoni, rot, lange
25 g Zitronengras, frisches
1 Limone(n), davon den Saft
15 g Ingwer, frisch
4 Salamblätter
4 Kaffir-Limettenblätter
4 Pandanblätter
4 EL Tomatenmark
3 EL Sojasauce, helle
1 EL Sojasauce, süß (Kecap Manis)
2 EL Hühnerbrühe, Instant
Zucker zum Abschmecken
Salz zum Abschmecken
1 Chili, lockige, lange, dünne, rot (Cabe Keriting Merah)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
Die Tomaten waschen, längs vierteln, den Strunk entfernen und die Viertel quer halbieren. Den Knoblauch schälen und zerkleinern. Die Peperoni und die lockige Chili waschen, den Stiel und die Körner entfernen. Die Schoten quer klein schneiden. Die Limone auspressen.

All diese Zutaten zusammen mit der Hühnerbrühe und den Sojasaucen in den Blender geben und zu Tomatensaft pürieren. Dann in einen 2 Liter Kochtopf geben.
Die Salam- und Kaffir-Limettenblätter zugeben. Die Pandanblätter mit einer Gabel kräftig perforieren und zum Tomatensaft geben. Die Sauce zum Kochen bringen und auf die Hälfte einkochen lassen.

In der Zwischenzeit die Macadamianüsse achteln, die Zwiebelchen schälen und klein schneiden. Vom Zitronengras die braunen Blätter entfernen und die weißen Teile in feine Ringe schneiden.

Diese Zutaten zusammen mit dem Rinderhackfleisch im Erdnussöl krümelig braun rösten. Die Masse mit drei Schöpflöffeln von der Tomatensauce ablöschen und für 5 Minuten köcheln lassen. Die Mischung vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen, dann in den Blender geben und fein pürieren.
Das Püree mit dem Tomatenmark in die restliche Tomatensauce geben. Die Sauce unter Rühren rund 2 Stunden köcheln und eindicken lassen. Die ausgekochten Blätter entfernen und die Sauce mit Zucker und Salz abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.