Vegetarisch
USA oder Kanada
Dessert
Frucht
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Magnolia Bakery Banana Pudding

DER Bananen-Pudding aus New York

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 29.11.2016 490 kcal



Zutaten

für
400 ml Kondensmilch, gezuckert (Milchmädchen), bzw. 1 Dose
300 ml Wasser
2 Pck. Vanillepuddingpulver, kaltgerührt
600 ml Sahne
2 kg Banane(n)
200 g Keks(e) (Eierplätzchen)

Nährwerte pro Portion

kcal
490
Eiweiß
9,29 g
Fett
12,61 g
Kohlenhydr.
82,53 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 25 Minuten
Die gezuckerte Kondensmilch und das Wasser auf unterster Stufe mixen oder mit dem Schneebesen verrühren, sodass die beiden Zutaten sich verbinden. Anschließend das Puddingpulver zugeben (es muss unbedingt möglich sein, den Pudding in kalter Milch zuzubereiten = kaltgerührt). Die Creme 15 Minuten in den Kühlschrank geben.

In der Zwischenzeit mit dem Mixer die Sahne schlagen. Achtung: sie muss nicht steif geschlagen sein, sondern so, dass sich oben Bläschen bilden, einfach schön locker durchrühren. Eine feste Sahnemasse ist nicht notwendig. Nun den Pudding aus dem Kühlschrank zugeben. Die Mischung vorsichtig zu einer Creme verrühren. Ich mache das immer mit einem Teigschaber in 8er-Bewegungen. Es dauert ein bisschen, bis sich der Pudding und die Sahne verbunden haben und eine cremige Masse entsteht, also nicht nach einer Minute schon aufhören (mit dem Mixer auf niedriger Stufe ist es wohl auch möglich).

Jetzt ein Glasgefäß (für die Optik, es geht auch jede andere Schüssel) am Boden mit Eierplätzchen auslegen, darauf eine Schicht der in Scheiben geschnittenen Bananen (Die angegebene Bananenmenge kann je nach Geschmack nach oben oder unten variieren). Darauf wiederum eine Schicht Creme und immer so weiter schichten: Kekse, Bananen, Creme etc. Mit einer Cremeschicht abschließen. Ein paar Eierplätzchen oben als Zierde belassen.

Diese Masse über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit alles schön durchzieht und die Kekse weich werden. Alternativ das Dessert am Morgen zubereiten und am Abend servieren, ca. acht Stunden sollte die Sache ruhen.

Das Rezept wollte ich übrigens nach einem New York-Besuch herausfinden, habe dazu ein YouTube-Video entdeckt und die Sache probiert, es kommt geschmacklich tatsächlich ans Original der Magnolia Bakery am Rockefeller Center.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rotkaeppchensekt

Vielen Dank für das schöne Rezept, dass ein Stückenchen New York-Urlaub nach hause holt. Nun ein kleiner Tipp für alle, die - wie ich - im Eifer des Gefechts doch versehentlich Puddingpulver zum kochen statt kalt anrühren gekauft haben: Verzagt nicht, es klappt trotzdem! Ich habe notgedrungen einfach die gezuckerte Kondensmilch und das Wasser zusammen erhitzt und damit den Pudding gekocht, so wie es auf der Packung stand. Nachdem der Pudding abgekühlt war, habe ich ihn vorsichtshalber durch ein Sieb gestrichen, weil er mir etwas klumpig vorkam. Danach habe ich das hier beschriebene Rezept befolgt und einen sehr leckeren Banana-Pudding erhalten. Daumen hoch :)

26.10.2019 21:39
Antworten
arzukerem13

Vanillepuding pulver kaltgerührt gibt es da eine bestimte marke wo ich es kaufen kann werde es zum ersten mal ausprobieren ich hoffe es klapt danke fürs rezept

26.04.2018 04:58
Antworten
schmandi3000

Ich habe den kaltgerührten Pudding im netto gekauft und denke es war ein Dr. Oetker. Es geht auch jede andere Marke. Steht auf der Rückseite drauf, ob kalte Milch zur Zubereitung ausreicht. Wenn ja, dann passt der Pudding.

26.04.2018 06:59
Antworten
sarahschristin

Es schmeckt tatsächlich so wie in Amerika! Es ist der Lieblingsnachtisch meines Mannes und ich hätte nicht gewusst, wie ich ihn mit „deutschen“ Lebensmitteln hätte zubereiten können. Vielen, vielen Dank!

01.04.2018 20:49
Antworten
schmandi3000

Das freut mich sehr. Machen wir auch hin und wieder und ist stets ein Genuss. Schöne Feiertage und kommen Sie gut rüber ins neue Jahr!

24.12.2017 12:48
Antworten
Syl1984

Hab gestern im tv davon erfahren und die Creme direkt heute nachgemacht, freu mich sehr über das Rezept und das Ergebnis ;).

22.12.2017 12:59
Antworten
schmandi3000

Unbedingt hier berichten! :) Guten Appetit schon jetzt.

23.12.2017 10:23
Antworten
ste_k

Hi, vielen Dank erst mal für das Rezept. Ich habe zwei Fragen: 1. Muss die Masse wirklich nur für 15 Minuten in den Kühlschrank? Nach so kurzer Zeit ist sie ja noch komplett flüssig? Auf youtube heisst es "über Nacht aber mindestens vier Stunden". 2. Soll die Sahne wirklich noch flüssig sein? Auch hier heisst es auf anderen Seiten das die Sahne steif sein soll. Ich frage nur weil meine Endmasse noch komplett flüssig ist und nicht wie Pudding wirkt. Danke und lieben Gruß!

28.06.2017 21:01
Antworten
schmandi3000

Hallo zurück! Zu Deinen Fragen: 1. Bei mir jedenfalls ist der Pudding sehr schnell fest. Ich verwende kaltes Wasser + die Kondensmilch + (natürlich) kaltgerührten Pudding. Nach 15 min hole ich das aus dem Kühlschrank, drehe es mit der Öffnung nach unten... löst sich nicht. Aber es schadet wiederum auch nicht, wenn der Pudding eine Stunde oder länger kühlt. 2. In meinem Fall hat es bisher immer mit flüssiger Sahne funktioniert. Jedenfalls wurde daraus dann in Kombination mit dem Pudding eine schöne Creme, die sich gut verstreichen ließ (über die Kekse und Bananen). Aber auch hier kann ich mir vorstellen, dass das Steifschlagen nicht "schadet", also einfach mal ausprobieren. Viele Grüße Schmandi

03.07.2017 10:04
Antworten
mammamia79

Danke für das tolle Rezept! Ich habe lange danach gesucht und es endlich gefunden. Erinnerungen werden wach.

04.05.2017 14:05
Antworten