Grünkohl-Klöße mit Pilzsauce


Rezept speichern  Speichern

Klöße, nach Art meines verstorbenen Vaters

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. normal 21.11.2016



Zutaten

für

Für die Klöße:

200 g Kartoffel(n), geschält und gerieben
150 g Hartweizengrieß
2 Ei(er)
200 g Grünkohl, frisch
1 m.-große Zwiebel(n)
80 g Butter, nach Bedarf auch mehr
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Muskatnuss
n. B. Kartoffelmehl, ca. 1 EL

Für die Sauce:

300 g Champignons, braun
100 g Butter
1 Schuss Öl, zum Anbraten
1 m.-große Zwiebel(n)
n. B. Mehl, zum Bestäuben
n. B. Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
5 Tropfen Zitronensaft
1 Schuss süße Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Die Kartoffeln werden geschält und in einer Schüssel gerieben. Dann gebe ich den Grieß dazu, die Eier werden aufgeschlagen und untergemischt. Wer will kann den Grieß auch vorher mit Wasser kochen.

Zuvor habe ich den Grünkohl gewaschen, ca. 3 Minuten in Salzwasser blanchiert und klein geschnitten, sowie gehackt. Der Grünkohl wird dann noch einmal, mit einer in Würfel angebratenen Zwiebel, welche in Butter gedünstet wurde, mehrmalig geschwenkt.

Unter die Masse gebe ich dann den Grünkohl und würze ihn mit Salz, Pfeffer und Muskat. Zum Abbinden wird zum Schluss noch Kartoffelmehl gegeben, damit der Kloß nicht auseinander fällt. Mit einer Kloßkelle gebe ich dann die Klöße nach und nach in kochendes Salzwasser, lasse sie kurz aufkochen und dann 15 Minuten simmern, bis sie im Wasser aufsteigen. Dabei lasse ich den Deckel darauf.

In der Zeit mache ich meine Pilzsauce fertig. Wer mehr Pilze hat, kann auch mehr verarbeiten.

Die Pilze säubern und in Scheiben schneiden. Öl in der Pfanne heiß werden lassen und die Pilze zugeben. Jetzt erst mit Salz und Pfeffer würzen. Kurz danach die in Würfel geschnittene Zwiebel dazugeben. Alles kräftig anbraten und die Butter dazugeben, damit ein guter Buttergeschmack rauskommt. Wenn die Pilze eingebruzzelt sind und an Wasser verloren haben, gebe ich ein wenig Mehl über die Pilze und danach kommt dann die Sahne hinzu.

Wenn die Klöße und auch die Pilzsauce fertig sind, kann man alles gut anrichten und ein vegetarisches Gericht ist fertig. Man kann die Klöße aber auch mit Gulasch oder anderen Sachen servieren.
Ich habe den Rest, der Klöße, in Scheiben geschnitten und noch einmal aufgebraten und dazu Schweinegulasch gereicht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kräuterjule

Dafür ist Grünkohl gesünder noch wie Spinat und hat noch mehr Vitamine und Mineralien. Deswegen der Grünkohl und nicht Spinat, so lange man ihn frisch in den Wintermonaten bekommt.l VG Jule

06.01.2017 17:12
Antworten
westfalentrixe

Das ist ein sehr leckeres Gericht, vielen Dank für das schöne Rezept! Einzige Änderung, die ich vorgenommen habe: ich habe die Pilze und Zwiebeln gleich in Butter angebraten, und einen Schuss Weißwein mit dazu gegeben. Grünkohlknödel schmecken etwas derber als Spinatknödel, das fand ich aber gerade gut. LG Trixe

05.01.2017 11:54
Antworten