Gelbe Bete-Linsen-Curry


Rezept speichern  Speichern

vegan, ein schnelles Essen

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 29.11.2016



Zutaten

für
400 g Gelbe Bete, geschält gewogen
100 g Linsen, rote
100 g Zwiebel(n), klein gewürfelt
2 TL Madras-Currypulver
½ TL Kurkuma
½ TL Garam Masala
2 EL Erdnüsse, geröstet
etwas Gemüsebrühepulver
etwas Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die geputzte Gelbe Bete in etwa 1 cm große Würfel schneiden.

Die Zwiebeln in Öl goldgelb anschwitzen, die Gewürze dazugeben und ein wenig mit anrösten. Die Betewürfel und die roten Linsen mit in den Topf geben. Alles durchrühren und mit Wasser auffüllen, bis
das Gemüse knapp bedeckt ist. Mit Brühepulver abschmecken. Evtl. noch mit Salz und Pfeffer
würzen. Alles aufkochen und bei kleiner Flamme so etwa 15 Min. köcheln lassen. Ab und zu umrühren damit nichts ansetzt. Vielleicht auch noch ein wenig Wasser nachfüllen.

Ist alles gar, auf dem Teller anrichten und mit den Erdnüssen bestreuen.

Passend dazu ist ein Gemüsereis.

Nichtveganer können das Gericht auch noch mit ein wenig Sahne verfeinern.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Singlilli

Ein leckeres Curry. Habe es auch noch mit Zitronensaft abgerundet. Statt der Erdnüsse als Topping habe ich 1 TL Erdnuss-Creme reingerührt, echt lecker!

23.02.2021 19:12
Antworten
danijuni

Das Rezept ist einfach spitze. Habe es heute mit kleinen Abwandlungen gekocht. Ich habe noch einen Teelöffel Honig, eine gewürfelte Tomate und eine halbe in Streifen geschnittene Paprika zugefügt. So lecker.

10.07.2020 13:35
Antworten
Parmigiana

Hallo, das Curry ist superlecker, statt der gelben Bete kann man locker ein anderes Wurzelgemüse verwenden, weil sie eh nicht groß zur Geltung kommt. Lieben Dank fürs Rezept! parmigiana

31.01.2020 19:47
Antworten
23Anke03

Wirklich lecker ich habe allerdings noch etwas Spinat hinzugefügt. Mache ich bestimmt mal wieder 😉

21.05.2019 09:32
Antworten
Tatunca

Bei roten Linsen ist das kein Problem mit dem Salz. Die sind ja in 10 Min. gar. Und sie werden dabei nicht hart. LG Tatunca

10.09.2018 11:18
Antworten
Jjahn

Danke für das Rezept! Ich empfehle das Salz erst ganz zum Schluss bei zu fügen, da Hülsenfrüchte immer ohne Salz zu kochen sind, damit sie nicht hart bleiben!

10.09.2018 10:03
Antworten
-Pipsi-

Ich habe ein Rezept gesucht um eine gelbe Bete zu verwerten. War sehr lecker.

26.01.2018 19:12
Antworten
DeKi24

Tolle Idee, empfehle am Ende noch etwas Zitrone oder Limette für die Säure!

30.03.2017 19:26
Antworten