Fisch-Curry mit Brokkoli


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.32
 (45 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 28.11.2016 1027 kcal



Zutaten

für
1 Brokkoli
400 g Fischfilet(s), z. B. Seelachs
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Stück(e) Ingwer, ca. so groß wie ein halber Daumen
1 EL Currypaste, rot
200 ml Orangensaft
200 ml Wasser
1 TL, gehäuft Gemüsebrühe, gekörnt
1 Dose Kokosmilch
Currypulver, scharf
Chiliflocken
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
1027
Eiweiß
53,17 g
Fett
78,04 g
Kohlenhydr.
28,14 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Brokkoli in Röschen zerteilen, einige Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, in einem Sieb abgießen und abschrecken.

Orangensaft, Gemüsebrühe und Curry-Paste miteinander verrühren. Zwiebel in Spalten schneiden, Knoblauch und Ingwer fein hacken. Zwiebel in einer tiefen Pfanne glasig andünsten, danach Knoblauch und Ingwer hinzugeben, kurz mitdünsten schließlich mit der Soße ablöschen. Aufkochen und die Flüssigkeit ein wenig reduzieren lassen, dann den Herd auf niedrige Stufe einstellen und Kokosmilch zugeben. Umrühren, bis sich alles gut durchmischt hat. Mit Salz, Pfeffer, Chili und Curry abschmecken.

Fisch in mundgerechte Stücke zerteilen und zusammen mit dem Brokkoli in die Soße geben. Bei niedriger Hitze ziehen lassen ohne zu kochen, bis der Fisch gar ist.

Als Beilage eignet sich Basmati-Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Silke031180

Das Gericht war ganz ok. Leider hatte ich den Hinweis mit weniger Wasser zu spät gelesen. Die Soße war zu dünn und für meinen Geschmack zu säuerlich. Die Menge war bei uns (gute Esser) für 4 Personen ausreichend!

07.07.2020 18:52
Antworten
Ripsne

Es gab 5🌟🌟🌟🌟🌟 von mir! Ich habe es heute zum ersten Mal gemacht und wir waren alle drei begeistert! Wird auf jeden Fall nochmal gekocht! Danke für das tolle Rezept! 😊👍

04.07.2020 20:56
Antworten
Ginger88

Hallo zusammen ! Tut mir leid, war nicht unser Ding - trotz echter Brühe. Glutamat meiden wir. Viel Spaß weiterhin im CK Ginger

04.07.2020 02:13
Antworten
Schörfke

Hab mich fast komplett ans Rezept gehalten. Currypaste war leider ausverkauft. Habe daher einfach meh r Chilli, Ingwer und Knoblauch genommen. Es war sehr lecker. Die Konsistenz genau richtig. Der Fisch total zart. Beim nächsten Mal werde ich einen Teil Brokkoli durch Möhre ersetzen. Auf jeden Fall Top und 5 Sterne wert!

03.07.2020 21:51
Antworten
Edel61

Danke für das tolle Rezept. Schon lange im Kochbuch gespeichert und heute endlich gekocht. Hat super geschmeckt. Die Sosse schmeckt fantastisch.. Wird es öfter geben. Foto wird hochgeladen.

03.07.2020 21:00
Antworten
Jeanette63

Grade gegessen. Suuuper lecker!!! Hatte das Rezept halbiert und machte vom Rest Broccoli und der Kokosmilch noch ein leckeres Curry-Süppchen. Danke für dieses tolle Fisch-Curry Rezept

06.03.2018 16:24
Antworten
cinnamon135

Hallo, habe auch dein tolles Rezept im aktuellen Ck Magazin entdeckt. Es schmeckt seht lecker und ist schnell zubereitet. Ich habe den Ingwer und den Knoblauch weggelassen, da unser einjähriges Kind mitgegessen hat. Sie war auch begeistert und hat sogar einen Nachschlag verlangt. Also rundum gelungen und volle Punktzahl von uns. LG Cinnamon135

04.08.2017 13:06
Antworten
steps0711

Wie viel Kokosmilch nimmst Du denn? 200ml oder 400ml?

28.07.2017 13:18
Antworten
kastl

Hallo pyrrhocorax, Dein tolles Rezept habe ich im CK-Magazin entdeckt - phantastisch! So schnell zubereitet und selbst für Fischmuffel ein leckeres Gericht. Ich habe zum Schluss die Sauce noch etwas mit Speisestärke gebunden, die ich in etwas Orangensaft eingerührt hatte. Ansonsten alles 1:1 übernommen und absolut empfehlenswert! Um so erstaunlicher, dass Du für dieses schöne Rezept noch keine Kommentare bekommen hast - wünsche Dir noch viele Fans ... bei uns wird es das auf jeden Fall noch ganz oft geben. Vielen Dank für Dein rezept! LG kastl

22.07.2017 18:51
Antworten
Pyrrhocorax

Danke für den lieben Komnentar! Die Konsistenz der Soße hängt stark von der verwendeten Kokosmilch ab. Da gibt es himmelgroße Unterschied. Mir gerät sie daher auch oft recht dünn. Wenn einen das stört, ist die Idee mit der Stärke sicher sinnvoll.

22.07.2017 19:04
Antworten