Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.11.2016
gespeichert: 21 (0)*
gedruckt: 357 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 20.04.2014
42 Beiträge (ø0,02/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 kleiner Hokkaidokürbis(se)
Mango(s), reif
Zwiebel(n)
1 cm Ingwer
1 Pck. Gartenkresse
Süßkartoffel(n)
400 ml Kokosmilch
60 ml saure Sahne
50 g Feige(n), getrocknet
50 g Paranüsse
1 EL Olivenöl
40 ml Weißwein
100 ml Wasser
1 EL Gemüsebrühe
1/2 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Chiliflocken
 etwas Salz und Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Kürbis zerteilen, die Kerne entfernen und den Kürbis dann in grobe Würfel schneiden. Die Süßkartoffel schälen und in grobe Würfel schneiden. Ingwer schälen und reiben oder sehr fein hacken. Zwiebel pellen und sehr fein hacken. Die Mango schälen und das Fruchtfleisch in grobe Würfel schneiden. Die Paranüsse in Scheiben schneiden und in einer Pfanne ohne Fett anrösten, aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Die Feigen in Streifen schneiden und beiseite stellen.

In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und den Ingwer darin kurz anschwitzen. Jetzt den Kürbis und die Kartoffeln hinzugeben und bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten unter häufigem Rühren anbraten. Mit dem Weißwein ablöschen und danach die Kokosmilch, die im Wasser aufgelöste Gemüsebrühe, die Chiliflocken und den Kreuzkümmel hinzu zugeben. Alles zusammen ca. 25 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Dann die Mangowürfel dazu geben und alles mit einem Pürierstab pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe auf Tellern anrichten, einen Löffel saure Sahne in die Mitte geben und das Topping aus Paranüssen, Feigen und Kresse darüber streuen.