Baiser-Nuss-Makronen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 27.11.2016



Zutaten

für
3 Eiweiß
250 g Nüsse (Mandeln, Walnüsse, Haselnüsse, o.ä.), fein gehackte
200 g Puderzucker
1 Msp. Zimt
n. B. Oblaten, kleine, runde

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Das Eiweiß so steif schlagen, dass man es mit einem Messer schneiden kann. Die Nüsse mit Puderzucker und Zimt mischen und löffelweise unter den Eischnee heben. Von der Masse mit zwei Teelöffeln Makronen formen und auf die Oblaten setzen. Man kann die Oblaten auch weglassen und die Makronen direkt auf das Backpapier setzen. Bei 140 - 150 Grad ca. 20 - 25 Minuten backen.

Mögliche Variation:
Nur 200 g Nüsse nehmen, dafür 50 g Raspelschokolade unterheben.

Tipp: Das übrige Eigelb kann man zum Beispiel zum Backen von Husarenkrapfen nutzen (so hat man gleich zwei verschiedene Plätzchenvarianten und die Eier optimal genutzt!)

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MonaLulu

Ich mag normalerweise kein Baiser, aber diese Variante gefällt mir ohne Zimt und einer kürzeren Backdauer ganz gut. Vielen Dank, werde sie definitiv nochmal backen.

27.12.2017 16:19
Antworten
Pfefferminza764

Wir haben Cashews verwendet, was auch sehr gut passt! :) Haben sie außerdem etwas länger im Ofen gelassen

20.12.2017 06:45
Antworten
cat120177

Sehr lecker

29.11.2016 18:19
Antworten