Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.11.2016
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 87 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.06.2014
5 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Ei(er)
5 EL Wasser, warmes
125 g Zucker
100 g Mehl
100 g Speisestärke
1 TL Backpulver
30 g Butter, flüssige
  Für die Füllung:
1 kg Quark
150 g Zucker
Zitrone(n), den Abrieb davon
Vanillezucker
4 Becher süße Sahne
12 Blätter Gelatine, weiße
2 EL Puderzucker zum Bestreuen
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Backrohr vorheizen, 175 °C Umluft.

Die Eier mit Wasser und Zucker in der Küchenmaschine oder mit dem Mixer dickschaumig aufschlagen, mindestens 5 Minuten. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, über die Schaummasse sieben und unterheben. Ganz zum Schluss die flüssige Butter unterziehen, das macht den Biskuit schön saftig. In eine mit Backpapier ausgelegte 30er Springform geben und ca. 30 Minuten backen.
Stäbchenprobe machen. Aus dem Ring schneiden und am besten über Nacht auskühlen lassen.

Biskuit einmal quer teilen. Unterteil wieder in den Ring legen, gleich auf die Tortenplatte stellen.

Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen. Quark mit Zucker, Zitronenschale und Vanillezucker verrühren. Gelatine tropfnass in der Mikrowelle auflösen, 600 Watt, ca. 20 - 30Sekunden. Zum Temperaturausgleich mit etwas der Quarkmasse verrühren. Steif geschlagene Sahne unterziehen, auf den Boden geben. In den Kühlschrank stellen.

Oberteil des Biskuits mit Puderzucker bestreuen, in 16 Stücke schneiden und schön auf der Füllung auflegen.

Tipp: Wenn man unter die Rundung jeweils ein Giotto legt, kann man die Teigstücke auffächern.