Schweinefleisch süß - sauer


Rezept speichern  Speichern

auf asiatische Art

Durchschnittliche Bewertung: 3.27
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 23.04.2005 490 kcal



Zutaten

für
600 g Schweinefleisch (Schulter oder Bauch), in 2-cm-große Würfel geschnitten
1 EL Saft (Ingwersaft)
2 EL Sojasauce
500 ml Pflanzenöl oder Sesamöl
1 kleine Karotte(n), gewürfelt
1 kleine Paprikaschote(n), gewürfelt
1 Stange/n Sellerie, rot, gewürfelt
1 m.-große Zwiebel(n), gewürfelt
1 EL Ingwer, frisch, fein gehackt
240 ml Sauce, süß-sauer, und ca. 200 g Ananaswürfel
3 Eiweiß, verquirlt
1 TL Backpulver
½ TL Salz
3 EL Mehl
2 EL Speisestärke (Maisstärke)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Schweinefleisch mit Ingwersaft und Sojasauce würzen und beiseite stellen.

Für den Ausbackteig das Eiweiß, Backpulver, Salz, Mehl und Maisstärke gründlich vermischen. 500 ml Öl in einem Wok erhitzen, die Fleischwürfel in den Ausbackteig tauchen und mehrere Stücke gleichzeitig in 3 Minuten frittieren. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Das Öl im Wok bis auf zwei EL abgießen.

Karotte, Paprika, Sellerie, Zwiebeln und Ingwer bei starker Hitze ca. 2 Minuten rührend anbraten, bis sie weich sind. Die süß-saure Sauce darüber gießen und die Ananas sowie das Fleisch dazugeben. Alles bei mittlerer Hitze 5-8 Minuten erwärmen. Sofort mit Reis als Beilage servieren.

Tipp: Der Ingwersaft kann durch die gleiche Menge Sherry ersetzt werden. Es können auch Nudeln oder Kartoffeln dazu gegessen werden. Für Stäbchen eignet sich am besten gedämpfter Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_EllenT

Hallo Andreas, eine süß-sauer Soße kann man sicher selber machen. Eine Userin beschreibt das oben im Kommentar, wie sie die macht. Ansonsten ist Schritt für Schritt beschrieben, wie bei der Zubereitung vorgegangen wird. Ich habe, damit es übersichtlicher wird, ein paar Absätze in die Beschreibung eingefügt. Beim Ausbackteig hast Du sicher etwas überlesen: "Für den Ausbackteig das Eiweiß, Backpulver, Salz, Mehl und Maisstärke gründlich vermischen." Das Eiweiß musst Du mitverwenden. Dann wird es auch ein Ausbackteig. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

17.06.2016 07:12
Antworten
Andreas1972

Laut Beschreibung Mehl, Stärke etc. gut vermischen. Und dann? Soll ich die Fleischstücke nur gemehlt frittieren oder muss da tatsächlich eine Flüssigkeit dazu, die hier offensichtlich Art und Menge betreffend vergessen wurde? Da es ja Fleisch im Backteig sein soll und nicht nur mehlbestäubtes Fleisch kratze ich mir gerade sehr am Kopf. Gleiches gilt für die Süß-Sauer-Soße: Fertiggericht? Also bitte!!!! Die ist so schnell und lecker selbstgemacht, da kann keine gekaufte mithalten!!!!!! Dieses Rezept ist sehr Verbesserungswürdig, insbesondere in der Beschreibung. Sehr unübersichtlich beschrieben und auch noch Details vergessen!

16.06.2016 14:30
Antworten
Delphinella

hallo :-) vielen dank für das leckere rezept. macht zwar ein bisschen arbeit, aber das rentiert sich auf alle fälle. war super schnell weg. liebe grüsse barbara

27.08.2010 13:53
Antworten
almey72

Super lecker, dieses Gericht kommt nun bei uns regelmäßig auf den Tisch!! Ich habe das Rezept allerdings etwas abgeändert, ich mag keine Fertigprodukte und somit habe ich die süß-saure Soße einfach selbst gemacht: 300 ml Gemüsebrühe, 2 El Ketchup und 150 ml Ananassaft ( von der abgeschütteten Ananas aus der Dose), noch etwas Salz und Pfeffer und Sojasoße dauzu. Diese aufkochen lassen und bei Bedarf mit etwas Mehl binden. Fertig!!

28.10.2009 14:25
Antworten
Chrissi219

das hab ich mir beim lesen auch gerade gedacht - eigentlich bin ich nämlich auf der suche nach tipps für ne selbergemachte süß-saure soße ;)

14.07.2009 19:00
Antworten
lutzibutz

Ein Schweinefleisch Süß Sauer Rezept mit der Hauptzutat: 240 ml Sauce, süß-sauer. Also nee

22.06.2009 13:29
Antworten
Gelöschter Nutzer

das rezept ist suuuper!!! danke schön! lg simone

30.09.2008 12:28
Antworten
rheinsilber

So muss es sein! Sehr lecker, die kleinen knusprigen Bällchen und dazu die köstliche Soße! 1000Dank für das Rezept, wird´s beim nächsten "Asien-Anfall" bestimmt wieder geben! Gruß Rheinsilber

09.02.2008 11:47
Antworten
sari53

sehr gutes Rezept...so soll Schweinefleisch süß- sauer schmecken...

05.12.2005 18:46
Antworten