Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.11.2016
gespeichert: 0 (0)*
gedruckt: 234 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.11.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

5 Liter Wasser
2 große Zwiebel(n)
3 große Möhre(n)
1/4  Knollensellerie
1 EL, gestr. Brühepulver
Kotelett(s)
Lorbeerblätter
Pfefferkörner
1 EL, gehäuft Salz
Kartoffel(n)
0,33 Kopf Weißkohl
Paprikaschote(n), rot, gelb, grün
2 EL Sonnenblumenöl
2 EL Paste (Tomatenpaste)
5 kleine Rote Bete, vorgekocht
30 g Butter
1 Dose Kidneybohnen
50 g Petersilie, tiefgekühlt
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Einen Topf mit kaltem Wasser auffüllen. 1 geschälte Zwiebel, 1 Möhre und den Sellerie in das Wasser geben. Die ganzen Kotelletts und das Salz, die Brühe und den Pfeffer in das Wasser geben. Alles langsam aufkochen. Den Schaum vorsichtig entfernen, bis kein Schaum mehr entsteht. Nach 10 minütiger Kochzeit die Zwiebel, Möhre Sellerie entnehmen und entsorgen.

Das Fleisch entnehmen und klein schneiden. Den Weißkohl in feine Streifen schneiden und mit dem Fleisch zusammen in die Suppe geben. Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und in die Suppe geben.

Möhren schälen und reiben, Zwiebel und Paprika klein schneiden und alles in Sonnenblumenöl anbraten und dabei die Tomatenpaste hinzufügen. Dann alles in die Suppe geben.

Rote Bete reiben und in Butter anbraten und dann in die Suppe geben.

Bohnen in die Suppe geben und abschließend 10 Minuten köcheln lassen. Petersilie hinzufügen und alles nochmals abschmecken.

Topf von der Feuerstelle nehmen. Es kann gleich gegessen werden. Die Suppe bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Erst die abgekühlte Suppe dann im Kühlschrank lagern.

Die Suppe schmeckt am zweiten und dritten Tag am besten.