Igel Weihnachtsplätzchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (48 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 27.11.2016 4603 kcal



Zutaten

für
100 g Puderzucker
300 g Mehl
200 g Butter
1 Pck. Vanillezucker
100 g Haselnüsse, gemahlen
1 Ei(er)

Für die Dekoration:

150 g Kuvertüre
50 g Kokosraspel

Nährwerte pro Portion

kcal
4603
Eiweiß
73,44 g
Fett
287,38 g
Kohlenhydr.
428,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Aus allen Zutaten einen Teig herstellen. Sollte der Teig zu weich sein noch Mehl hinzufügen.

Den Teig ca. 15 Minuten in Frischhaltefolie gewickelt, im Kühlschrank ruhen lassen.

Kleine Kugeln formen und mit den Fingern vorne zu einer Spitze formen.

Die Igel bei 175 °C, 15 bis 25 Minuten backen.

Währenddessen die Kuvertüre schmelzen. Die Igel mit der Kugelseite in die Kuvertüre tauchen und anschließend die Kokosraspeln auftragen.

Mit brauner Zuckerglasur Augen und Nase darauf spritzen und trocknen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Melper

Hätte gedacht, sie wären aufwendiger. Rezept selber ist für mich nicht so lecker, war auch wohl zu lange im Ofen- ziemlich trocken. Die Idee mir den Igeln ist toll, würde das aber nur mit anderem Teig wiederholen. Muss aber sagen, dass war nur meine Meinung. Alle Esser waren begeistert, daher auch vier Sterne.

16.12.2019 16:06
Antworten
Zipfelchen123

Super Rezept, die Igel sind wirklich süß geworden . Ich hab sie bloß etwas groß gemacht , im Ofen gehen sie noch ganz schön auf . Also besser etwas kleiner halten . Super lecker danke fürs Rezept

05.12.2019 13:01
Antworten
He-fe

Ich habe heute die leckeren Igelkekse gebacken. Sie sind sehr schön geworden. Es war schon eine Fummelei mit dem verziehren, aber es hat sich gelohnt. Bild ist unterwegs. LG He-fe

04.12.2019 00:02
Antworten
apple-kitty

Ganz tolles einfaches Rezept meine Tochter ist total begeistert - nur Zeit zum Dekorieren muss man sich nehmen... habe Vollmilch Schokolade verwendet sehr sehr lecker :) Danke!

27.11.2019 17:16
Antworten
Flora1993

Die igel sind soo niedlich und schmecken tun sie auch richtig gut! Hätte ich nicht gedacht. Habe gemahlene Mandeln für den Teig genommen und habe die eine Hälfte mit kokosraspeln und die andere mit schokostreuseln gemacht.

20.11.2019 19:01
Antworten
Srorm26

Das mit mehr Mehl steht ja zum Glück mit im Rezept hab auch hinterher noch etwas mit rein tun müssen hatte bloß nicht darauf geachtet wieviel es war *schäm*. Bei mir wurden die Igel auch relativ groß deswegen die Backzeit :) jeder macht es anders variiert halt immer mal hin und her :) freu mich auf die Bilder.

11.12.2016 12:39
Antworten
milka59

oh sorry,ging doch...ich war nur zu dumm es zu finden aber jetzt habe ich es gefunden und ist hochgeladen ...

11.12.2016 12:33
Antworten
milka59

Hallo, auch ich habe diese niedlichen Igel gebacken und mein Mann hat sie verziert.Er ist der Feinmotoriker bei uns:-)....Brauchte auch mehr Mehl ...Die Backzeit kam ungefähr so hin weil unsere Igel doch etwas größer sind.Schmecken tun sie sehr gut und ich bin gespannt was unser Enkel heute sagen wird. Liebe Grüße Milka Bilder habe ich auch,aber leider kann ich die wohl hier nicht hochladen.Keine Ahnung warum nicht.Schade!Aber bei mir im Album kannst du sie finden.

11.12.2016 12:29
Antworten
Srorm26

Freut mich, daß die Igel schmecken.

06.12.2016 21:42
Antworten
ManuGro

Hallo, ich habe die süßen Igelchen gebacken. Die sind superlecker und machen optisch schon ganz schön was her. Für den Teig habe ich allerdings 8 EL mehr Mehl gebraucht. Ich habe kleine Kügelchen gedreht in der Größe, wie ich auch meine Kipferl mache und dannb ergab das 4 Bleche voll. Die Backzeit betrug bei mir aber nur 7 Minuten pro Blech. Vielen Dank für das schöne Rezept. LG ManuGro

06.12.2016 18:31
Antworten