Soda Bread


Rezept speichern  Speichern

köstliches Vollkornbrot ohne Hefe, für 12 Scheiben, schnell und einfach, aus komplexen Kohlenhydraten, ohne Gehzeit

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 16.11.2016 1524 kcal



Zutaten

für
250 g Vollkornmehl, hier Dinkelvollkorn
100 g Roggenmehl
50 g Haferflocken
1 TL Natron
1 TL Salz
1 m.-großes Ei(er)
250 g Joghurt oder 300 ml Buttermilch

Nährwerte pro Portion

kcal
1524
Eiweiß
57,79 g
Fett
24,76 g
Kohlenhydr.
261,39 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Vollkornmehl, Roggenmehl, Haferflocken, Speisenatron und Salz in einer Schüssel mischen. In einer zweiten Schüssel das Ei mit dem Jogurt verquirlen. Die Mischung mit einer Gabel unter die Mehlmischung rühren. Sobald der Teig zu binden beginnt, den Teig auf der Arbeitsfläche kurz mit bemehlten Händen kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und auf ein leicht bemehltes Backblech legen. Die Oberfläche des Brotes dünn mit Mehl bestreuen und ein Kreuz einritzen.

Das Brot in der Ofenmitte des vorgeheizten Backofens für ca. 40 - 45 Minuten backen.

Das Brot ist fertig, wenn sich eine Kruste gebildet hat und es hohl klingt, wenn man auf die Unterseite klopft. Das Brot herausnehmen und leicht abkühlen lassen. Am besten lauwarm servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

christrose52

Habe das Brot nach Anweisung gebacken. Es ist sehr gut gelungen. Bisher das beste Brot ohne Hefe, das mir begegnet ist. Andere schmecken irgendwie stark nach Natron. Ich denke, dass vllt. das Ei in Verbindung mit Joghurt, den starken Geschmack etwas nimmt. Nächstens werde ich noch Gewürze und Samen hinzugeben. Ist, wenn man hefefrei essen soll, eine sehr gute Alternative! Herzlichen Dank für das Rezept. 5 Sterne!

27.05.2020 08:39
Antworten
birtebackt31

Ein sehr leckeres Brot. Ich habe es mit einem Schuss Kürbiskernöl und einigen Kräutern gemischt.

31.03.2020 19:15
Antworten
MrsFlury

Vielen Dank für Deine Rückmeldung. Je nach verwendetem Mehl kann es gut sein, dass du etwas mehr benötigst. liebe Grüsse Doris

22.01.2017 21:41
Antworten
InLi

Sehr einfach zuzubereiten. Ich musste nur etwas mehr Mehl nehmen sonst wäre der Teig zu sabschig gewesen. Total lecker und saftig! Werde ich nun öfters backen :-)

22.01.2017 11:25
Antworten