Fleisch
Hauptspeise
Backen
Saucen
Beilage
Geflügel
Schwein
gekocht
Gluten
ReisGetreide
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Gefüllte Hähnchenbrust im Schlafrock

an Kräuter-Crème fraîche-Sauce mit Reis

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 49 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. normal 23.11.2016 2376 kcal



Zutaten

für
2 große Hähnchenbrüste
1 Kugel/n Mozzarella, mittelgroß
3 Cherrytomate(n)
1 Bund Lauchzwiebel(n)
8 Scheibe/n Schwarzwälder Schinken
1 Paket Blätterteig
1 Ei(er)
300 ml Hühnerbrühe
1 Becher Crème fraîche
Kräuter, z.B. Basilikum, Beifuß, Bohnenkraut, Majoran, Oregano
2 Tasse/n Reis

Nährwerte pro Portion

kcal
2376
Eiweiß
102,73 g
Fett
129,43 g
Kohlenhydr.
190,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Für die Füllung, den Mozzarella mit einer Gabel in einer Schüssel zerdrücken. Eine Cherrytomate und 1 Lauchzwiebel klein schneiden und dazugeben. Gut vermengen und mit Pfeffer nach Geschmack abschmecken. Kein Salz hinzufügen, da der Mozzarella genug Salz abgibt.

Die Hähnchenbrust putzen und eine Tasche einschneiden, anschließend die Füllung darin verteilen. Mit dem Schinken umwickeln und in einer Pfanne von allen Seiten kurz und scharf anbraten. Nicht durchbraten. Abkühlen lassen und in der Zeit den Blätterteig ausrollen. Die Hähnchenbrüste in den Blätterteig einrollen und mit den aufgeschlagen Ei die Ränder bestreichen und schließen. Die Hähnchenbrüste auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit dem restlichen Ei von oben bestreichen, gibt eine schöne Färbung, anschließend ca. 40 Min. in den vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Ober und Unterhitze fertig garen.

Für die Sauce, die Hühnerbrühe erhitzen, mit Crème fraîceh abbinden und anschließend die Kräuter, möglichst frisch, 2 Cherrytomaten und 2 - 3 Stängel Lauchzwiebeln klein schneiden mit hinzugeben. 5 Min auf kleiner Flamme köcheln lassen, gelegentlich umrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Reis nach Anleitung zubereiten.

pro Portion 1.265 Kcal

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

anja-charleen

Hallo, ein sehr, sehr leckeres Rezept. Wir haben es mit Gnocchis gegessen. Die Soße mit den Gewürzen ein Kracher, das Fleisch zart. Das Essen wir bestimmt auch noch ein zweites oder drittes Mal.

05.11.2019 18:19
Antworten
omaskröte

Hallo, sehr lecker uns hat das super geschmeckt ich kann mich nur bedanken für das Rezept. Lg Omaskröte

22.02.2019 12:45
Antworten
antjemutti

Einfach und sehr lecker. Danke für das tolle Rezept.

23.05.2018 17:56
Antworten
dorle1981

Tut mir leid... Es war für uns kathastrophe... Das Fleisch trocken, die sosse war keine sosse und und und... Das einzigste was man essen konnte war der trockene Reis... Für uns definitiv nix...

07.05.2018 20:27
Antworten
ManuMacal

Ein sehr leckeres Gericht und eigentlich hat alles gepasst wie das Rezept es vorschreibt. wir haben zu dritt (2 Männer 1 Frau) zwei Tage davon gegessen 😊 lediglich die soße wurde verlängert und frischer Reis dazu gekocht. Vielen Dank für die leckere Ergänzung unseres Speiseplans 😊

21.02.2018 08:03
Antworten
badegast1

Hallo, bei uns gab es heute auch die feine Hähnchenbrust im Blätterteig. Ich hatte 600g Hähnchenbrust (3 Stück) für 4 Personen. Die Füllung hat auch gut gereicht. Anmerken zum Rezept möchte ich nur daß der Mozarella nicht salzig ist, sondern eher der "Schinken" :-) Ich habe Bacon gewählt. Der gefällt mir besser als schwarzwälder. Die Kräuter "Bohnenkraut, Beifuß" finde passen nicht in das Rezept...Ich habe BAsilikum, Estragon, Thymian, Salbei, Petersilie und Rosmarinb genommen. so hat es uns sehr gut geschmeckt. Dazu gab es Bergreis/ roten Reis als Mischung LG Badegast

06.12.2016 15:26
Antworten
jogi0364

Hallo Badegast Ich weiss nicht welchen Mozarella Du benutzt hast, aber der echte Mozarella reift in einer Salzlage, darum mein Vermerk wegen dem Salz. Bei den Kräutern hat mann freie wahl( jeder so wie er es mag) Ich nehme Bohnenkraut und Beifuß wegen einer leichten Lactose unverträglichkeit ( Blähungen) um diese zu verhindern. Bacon ist eine gute wahl, ich aber mag Schwarzwälder lieber.

11.12.2016 12:28
Antworten
gabipan

Hallo! Bei uns gab es heute dieses Gericht, wobei ich für 4 P. 4 "normale" Hühnerbrüste (ca. 650g) hatte, aber alle anderen Zutaten für 2 Portionen belassen habe, beim Blätterteig wurde es zwar etwas knapp, aber ich mag sowieso nicht so viel Teig um's Fleisch. Die Teile kamen bei 200° ca. 30 Minuten in den Backofen. Für die Soße (natürlich wurde da der Bratensatz in der Fleischpfanne abgelöscht) nahm ich Kräuter-Creme fraiche und Basilikum, der übriggebliebene Eirest kam am Schluss noch mit hinein. Mit Reis, Gemüse und Salat als Beilagen hat uns das Ganze ausgezeichnet geschmeckt. LG Gabi

02.12.2016 20:27
Antworten
jogi0364

Hallo Gabi Freut mich das es euch geschmeckt hat. Eine Frage: welches Gemüse habt Ihr dazu gehabt?

04.12.2016 00:54
Antworten
gabipan

Hallo jogi, wir hatten junge TK-Erbsen und Babykarotten aus dem Dampfgarer dazu - Foto folgt! LG

04.12.2016 10:33
Antworten