Türkische Manti


Rezept speichern  Speichern

leicht vorzubereitende Version

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 16.11.2016 592 kcal



Zutaten

für

Für die Füllung:

1 Zwiebel(n)
300 g Hackfleisch
n. B. Salz und Pfeffer

Für den Teig:

300 g Mehl
½ EL Salz
1 Ei(er)
100 ml Wasser

Für die Sauce: (Tomatensauce)

1 EL Tomatenmark
3 EL Olivenöl
300 ml Wasser
n. B. Salz

Für die Sauce: (Joghurtsauce)

1 Zehe/n Knoblauch
300 g Joghurt
n. B. Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
592
Eiweiß
26,90 g
Fett
27,29 g
Kohlenhydr.
58,46 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Manti sind türkische Tortellini und sehr aufwändig zum Vorbereiten, diese Variante sieht nicht nur super aus, sie ist auch leichter vorzubereiten.

Für die Füllung die Zwiebel klein schneiden, mit dem Hackfleisch vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und den Teig vorbereiten. Aus dem Teig zwei Bällchen vorbereiten und den Teig mit dem Nudelholz ausrollen. Wenn ihr den Teig 10 Minuten ruhen lasst, könnt ihr den besser ausrollen.

Aus dem Teig mit einem Pizzaschneider Streifen schneiden und auf diese Steifen mit kleinen Abständen Hackfleisch geben.

Den Teig, wie im Video zu sehen, am Rand der Hackfleischfüllung zusammen klappen, miteinander verbinden und zu einer Schnecke formen.

Auf ein Blech geben und bei 180 °C ca. 15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Tomatensauce vorbereiten. Hierfür das Tomatenmark mit Olivenöl anbraten, das Wasser hinzufügen, mit Salz abschmecken und zum Kochen bringen.

Für die Joghurtsauce den Knoblauch zerdrücken, mit dem Joghurt vermischen und mit Salz abschmecken.

Das Gebäck aus dem Ofen nehmen, die Tomatensauce darüber gießen und weitere 15 Minuten backen.

Auf das noch warme Gebäck die Joghurtsoße verteilen und darüber Pul Biber und getrocknete Pfefferminze streuen. Die Manti warm servieren.

Tipp: Eine zweite Variante wäre, die Manti ohne Tomatensauce zu backen. Hierfür einen Esslöffel Butter anbraten, Pul Biber und getrocknete Pfefferminze hineingeben und alles schön anbraten. Über die Manti kommt wieder Joghurtsauce und darüber die Butter.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

annger

Ich habe es heute bereits das zweite mal gemacht. Mir hat es sehr gut geschmeckt, aber ich fand die Menge ein bisschen zu klein für 4 Personen, aber vielleicht essen wir auch einfach so viel:-)

14.11.2018 16:14
Antworten
Ild12

Dieses Rezept hört sich super lecker an.Werde ich aufjedenfall ausprobieren. Wir lieben die türkische Küche da mein Mann aus der Türkei kommt.

08.09.2018 14:25
Antworten
ennap

Hallo Aynur, ich hab heute die Mantischnecken gekocht, das hat wunderbar geschmeckt! In der Tomatensoße hab ich noch etwas rote Currypaste mit angebraten, hab die Schärfe da sehr gerne. Danke für das Rezept.

28.10.2017 16:07
Antworten