Selbstgemachter Döner


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Döner im Handumdrehen zu Hause zubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (42 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 16.11.2016



Zutaten

für
3 EL Joghurt
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
2 EL Grieß
1 EL Paprikapulver
1 TL Pfeffer
1 TL Pul Biber
1 TL Thymian
1 TL Backpulver
n. B. Salz
500 g Hackfleisch, Rind und Lamm gemischt

Außerdem:

n. B. Pita-Brot(e) aus dem türkischen Lebensmittelladen
n. B. Salat
n. B. Sauce nach Wahl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 8 Stunden 35 Minuten
Außer dem Hackfleisch werden alle Zutaten in einem Zerkleinerer klein geschnitten und danach mit dem Hackfleisch vermischt und geknetet. Das Hackfleisch wird zu einer Rolle geformt, in Frischhaltefolie eingewickelt für mindestens drei Stunden in das Tiefkühlfach gegeben. Am besten ist es, wenn das Fleisch eine Nacht im Tiefkühlfach bleibt.

Das Fleisch aus der Tiefkühltruhe heraus nehmen, in ganz dünne Scheiben schneiden und einer beschichteten Pfanne mit Öl anbraten.

Das Brot aufschneiden, erst mit dem Fleisch füllen, darüber gemischten Salt geben und beliebig mit Soßen abschmecken.

Tipp: Ihr könnt das Fleisch anbraten, in kleinen Portionen einfrieren und bei Bedarf herausnehmen und kurz in der Pfanne anbraten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Calina

Ich möchte dieses Rezept gern mal ausprobieren. Für was braucht man das Backpulver,das bei den Zutaten angegeben ist?

28.02.2022 17:57
Antworten
Schmarbutzken

Das Fleisch sieht zwar nach dem Braten ähnlich wie im Imbiss aus, leider hat es geschmacklich mit den Gewürzen die im Rezept stehen leider nichts mit einem Döner zu tun, den man kennt. Mit den passenden Gewürzen kann man allerdings ein tolles Ergebnis erzielen.

22.09.2021 05:34
Antworten
ptamelly_1

Ich war etwas skeptisch, ob das schmeckt und ob es klappt. Ich hatte Bedenken, dass der ganze Spaß in der Pfanne auseinander fällt. Dem war aber nicht so. Und geschmacklich war das echt wunderbar! Eine gute Alternative zur Dönerbude. Schön scharf angebraten ist es perfekt. Das Rezept verlangt nach Wiederholung :).

24.08.2021 21:03
Antworten
Chefkoch_Wanda

Hallo Lukmad ... das kann man sicher machen - es schmeckt dann halt etwas anders. Grüssle Wanda/Team Chefkoch.de

22.07.2021 09:30
Antworten
M_Schwarz

Kannst Du nicht, Rind und Lamm sind fettarm! Wenn Du Schweinehack dazu nimmst gibt es zusätzlich Fett. Das wird eher heiß, wie das Fleisch, stimmt dann mit dem Hackmixrezept nicht mehr überein und wenn es nicht verbrennt, zerfällt es einfach. Kannst du dann Bolognese oder sonst was draus machen.

01.12.2021 18:42
Antworten
XxchrisixX

Liebe Aynur, ich gebe nicht oft Kommentare. Aber in deinem Fall MUSS ich das einfach. Ich kann gar nicht verstehen warum das Rezept erst 3 Kommentare hat- und vor allem nur 4 Sterne! Du müsstest dafür sogar 10 oder noch mehr bekommen!!! Wir sind wirklich total begeistert und es gab vorgestern und heute nochmal einen dönerteller! Schmeckt wirklich wie beim Imbiss (nur sogar noch besser, weil man weiß was drin ist :-)) Pul Biber hatten wir nicht und haben es weggelassen (kenne das ehrlich gesagt auch gar nicht). War trotzdem klasse! Dazu gab es einer deiner dönersossen von youtube! Die ist ebenfalls die Wucht. Musste nicht durchziehen und schmeckte einfach göttlich!!! Ein Bild lade ich gleich noch hoch. Ich danke dir für das geniale Rezept, das wird es jetzt sicher oft geben (wollen bald mal im türkischen Supermarkt fladenbrot kaufen und "richtigen" Döner machen) :-)

20.08.2017 14:08
Antworten
Oggy1990

Pul Biber ist scharfe Paprikablättchen. Gibt es in jedem türkischen Supermarkt mit in verschiedenen Schärfegrade. VG

02.09.2017 12:27
Antworten
Ediz

hallo. danke für die tollen leckeren Sachen. in deinem Video wolltest du ein Rezept geben wie man döner Brot auch selber macht. hab ich aber nicht gefunden.

30.07.2017 11:52
Antworten
Nathanel

Wie schneide ich das Tiefgekühlte Hack, mit einem Messer? Das dürfte doch sehr schwer sein. Mit ner Brotschneidemaschine könnte ich es mir vorstellen hab ich aber leider nicht.

05.02.2017 17:12
Antworten
Alteente

Mit einem Brotmesser-schau doch das Video an,das hilft 😉

02.04.2017 17:25
Antworten