Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.11.2016
gespeichert: 9 (0)*
gedruckt: 188 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.11.2016
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Eiweiß
300 g Zucker
2 EL Kakaopulver
  Zuckerperlen, silberfarbene

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Reicht für ca. 48 Stück.

Eiweiß steif schlagen. Zucker einrieseln lassen und schlagen, bis er gelöst ist. Circa ein Drittel der Baisermasse zur Seite stellen. Auf die restlichen zwei Drittel der Masse 2 EL Kakaopulver sieben und unterrühren.

Auf ein Backpapier Shaun das Schaf-Köpfe mit Bleistift vorzeichnen (Vorlagen finden sich genug im Netz). Mit einer Tortenspritze zuerst den weißen Haaransatz als Streifen aufspritzen. Dann einen breiteren Streifen mit der kakaohaltigen Baisermasse für Ohren / Augenbereich aufspritzen. Danach die Schnauze von unten anspritzen. Die Streifen müssen sich nur leicht berühren, verwachsen beim Backen. Mit einer Doppellochtülle die Augäpfel mit weißer Baisermasse aufspritzen und danach die Pupillen wieder mit kakaohaltiger Baisermasse auftupfen. Die Zuckerperlen als Nasenlöcher an den Rand der Schnauze setzen. Das Spritzen geht sehr schnell, auch wenn die Beschreibung erstmal kompliziert klingt.

Die Menge aus 6 Eiweiß ergab bei mir zwei volle Bleche, mein Herd ist allerdings im Innenraum kleiner als Durchschnittsherde.

Ich habe einen Gasherd, benutze für Baiser Stufe 1 (etwa 100 Grad). 25 min Stufe 1, 25 min ausschalten, 15 min Stufe 1.

Baiser wird ja eher getrocknet als gebacken. Habe die beiden Bleche auf einmal drin gehabt, aber beim Backen mehrfach das obere und das untere Blech getauscht, da bei mir die Hitze nur von unten kommt. Ist mit anderen Herden sicher weniger kompliziert.