Gegrillte Riesengarnelen


Rezept speichern  Speichern

aus dem Philips Airfryer; perfekt zu Salat; WW-geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 22.11.2016 372 kcal



Zutaten

für
500 g Riesengarnelen, TK, ohne Köpfe und entdarmt
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Currypulver
Thymian
Oregano
Basilikum
1 Knoblauchzehe(n)
etwas Chilipulver
1 Spritzer Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
372
Eiweiß
50,29 g
Fett
16,11 g
Kohlenhydr.
6,16 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 7 Minuten Gesamtzeit ca. 37 Minuten
Zuerst die Riesengarnelen in kaltem Wasser auftauen lassen. Danach nochmals abspülen und auf Küchenpapier etwas abtropfen lassen bzw. trocken tupfen.

Den Knoblauch fein hacken. Falls frische Kräuter verwendet werden, auch diese fein hacken. Anschließend Knoblauch, Kräuter sowie die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und vermischen. Hier kann man die Mischung dann nach persönlichen Geschmack noch etwas abschmecken.

Dann die Riesengarnelen in die Schüssel geben, alles gut vermischen und ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Anschließend alles in den Korb des Philips Airfryers geben und für 7 Minuten bei 180 °C grillen.

Selbstverständlich lässt sich das Gericht auch perfekt auf dem Holzkohlegrill zubereiten. Hierfür spieße ich die Garnelen auf oder gebe sie auf eine Aluschale.

Dazu passen perfekt Tzatziki, Salat und Weißbrot... und ein gutes Gläschen Wein.

Je nach Beilagen und Öl ist das Gericht auch super für das Weight Watchers-Programm geeignet.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

74Stephie

Hallo mitzie, ich schreibe zum ersten mal einen Kommentar - da ich echt begeistert war von deinem Rezept. Mich hat es richtig gefreut endlich ein Rezept - und noch voll oberlecker- für meinen Airfryer zu finden. Du bekommst von mir 5 Sterne dafür......ich mach sie heute wieder und nach dem garen lege ich sie in Olivenöl als Antipasti ....

16.09.2017 07:01
Antworten