Vegane Wirsingrouladen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für eine rechteckige Back- oder Auflaufform

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 21.11.2016



Zutaten

für
12 Wirsingblätter
200 g Hirse
2 EL, gehäuft Linsen, gelb oder rot
2 kleine Karotte(n)
1 kleine Petersilienwurzel(n)
2 kleine Zwiebel(n)
400 ml Gemüsebrühe
5 EL Olivenöl
½ Bund Petersilie
2 EL Tomatenmark
150 ml Sojamilch (Sojadrink)
1 Knoblauchzehe(n)
Thymian
Basilikum
n. B. Kräuter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Karotten, Petersilienwurzel und eine Zwiebel klein hacken. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse kurz anbraten. Die Hirse und die Linsen dazugeben und kurz mitbraten. Die Gemüsebrühe dazugießen. Die Hitze reduzieren und ca. 20 Min. leicht köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft und die Hirse weich ist. Die Petersilienblätter klein hacken und dazugeben.

Die Wirsingblätter vorbereiten, die festen Siele abschneiden. Die Blätter in etwas Wasser blanchieren. Abkühlen lassen und das Wasser nicht wegkippen.

Auf jedes Blatt ca. 1 - 1,5 EL Hirsefüllung geben und wie eine Roulade einwickeln. Mit den losen Enden nach unten in eine feuerfeste, eingeölte Backform sehr dicht aneinander anordnen. Vorsicht, die Rouladen müssen wirklich dicht beieinander sein, d.h. lieber eine zu kleine als eine zu große Form nehmen.

Für den Guss eine Zwiebel hacken, in etwas Öl anbraten mit ca. 150 ml Gemüsewasser ablöschen. Das Tomatenmark dazugeben und verrühren. Die Kräuter sowie den Knoblauch fein hacken und unterrühren. Mit Sojamilch verdünnen, sodass ein flüssiger Guss entsteht. Die Rouladen damit übergießen und ca. 35 - 40 Min. im Ofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze backen. Die Ränder sollen leicht braun werden und die Flüssigkeit komplett aufgesogen sein. Warm Servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Oktoberzeit

Heute habe ich dieses leckere Rezept ausprobiert und was soll ich sagen! LECKER! Alles genau nach Rezept gemacht. Das gibt es definitiv jetzt öfter! Danke für das tolle Rezept!

17.03.2021 17:12
Antworten