Cranberry-Haferflocken-Cookies


Rezept speichern  Speichern

Schnell gemachte vegane Kekse

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 18.11.2016



Zutaten

für
100 g Haferflocken, blütenzarte
100 g Dinkelmehl Type 630
100 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 TL Zimtpulver oder Lebkuchengewürz, oder beides
2 TL, gestr. Backpulver
1 TL, gestr. Natron
60 g Rapsöl
60 ml Wasser
50 g Cranberries

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 18 Minuten Gesamtzeit ca. 28 Minuten
Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen.

Die trockenen Zutaten von Haferflocken bis Zimt mischen. Öl und Wasser daruntermischen, bis sich ein glatter zäher Teig ergibt. Zum Schluss die Cranberries unterheben.

Mit den Händen Kugeln formen, so etwa 25 g schwer. Ein wenig platt drücken und auf ein Backblech mit Backpapier legen.

Ca. 15 – 18 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Am besten schmecken sie frisch, wenn sie noch ein wenig warm sind.

Ergab bei mir 1 Blech mit 22 Cookies.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Coicoi

Leider musste ich feststellen, dass sie nicht lange frisch bleiben. Nach 2 Tagen waren sie schon recht trocken, trotz Aufbewahrung in einer Keksdose. Man kann sie noch essen, am ersten Tag waren sie aber deutlich besser. Wenn man sie direkt frisch essen kann, lohnt es sich aber trotzdem. Also lieber öfter ne kleine Menge, sind ja schnell gemacht.

23.02.2021 20:24
Antworten
Coicoi

Sehr lecker und schnell gemacht. Statt Dinkel hab ich Weizenmehl verwendet. Da keine Angabe ob Umluft oder OberUnterhitze hab ich es mit Umluft versucht. Hat gepasst. Danke für dieses tolle Rezept.

18.02.2021 21:31
Antworten
Tatunca

Versuche mal das Natron wegzulassen und dafür 1 TL Backpulver zu benutzen. Gruss Tatunca

08.09.2020 17:06
Antworten
sabri_boumed

ich finde den Natron Geschmack sehr dominant. Hat jemand Tipps?

08.09.2020 15:08
Antworten
Müdemaus

Ich finde die Kekse ganz grossartig, habe sie jetzt schon das dritte mal gebacken und bin immer noch begeistert wie schnell das geht! Die Zuckerangabe finde ich genau richtig, hab auch mal weniger versucht, das war aber nicht so doll...allerdings mische ich 50g braunen Zucker und 50g Kokosblütenzucker, gibt ein leicht karamelliges Aroma. 5 Sterne von mir!

08.05.2018 19:02
Antworten
Jule-stodo

Leckeres Rezept! Ich habe statt Cranberries dieses mal Rosinen genommen. Obwohl ich 80g Zucker statt 100g genommen habe, waren sie uns noch viel zu süß. Besonders gut an diesen Keksen ist die einfache und schnelle Zubereitung. Das mache ich bestimmt mal wieder, dann aber mit weniger Zucker! LG Jule

29.04.2017 18:08
Antworten
patty89

Hallo Danke für das leckere Rezept Hat prima geklappt und ist echt super Danke für das Rezept LG patty

27.03.2017 21:57
Antworten
atlantikwusterwitz

Lecker und gesund. Man muss sich bremsen, um nicht zu viele davon zu futtern. Es war grade ein schönes Aroma im Haus. Richtig adventlich. Vielen Dank für dieses schöne Rezept. Frohe Weihnachten 2016

01.12.2016 16:08
Antworten