Geschmorte Paprika mit Quinoa und Pilzen


Rezept speichern  Speichern

schnell, einfach, lecker, aus dem Airfryer

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 16.11.2016



Zutaten

für
100 g Quinoa
300 ml Gemüsebrühe
1 TL Fenchelsamen, gemörsert
4 Paprikaschote(n), rot
2 EL Olivenöl
120 g Pilze, gewürfelt
2 Msp. Currypulver, gutes
1 Schalotte(n), fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe(n), fein gewürfelt
100 g Parmesan, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Quinoa unter kaltem Wasser ausspülen, bis alle Trübstoffe ausgespült sind. Nun die Quinoa mit 200 ml der Gemüsebrühe und den gemörserten Fenchelsamen ca. 10 Min kochen. Anschließend 10 Min. quellen lassen.

In der Zwischenzeit von den Paprikaschoten einen Deckel abschneiden und die Schoten entkernen. Die Pilze in etwas Olivenöl mit der Schalotte, dem Knoblauch und dem Currypulver anschwitzen, bis die Pilze leicht Farbe nehmen.

Anschließend die Pilze mit der Quinoa vermengen und den geriebenen Parmesan dazugeben. Die Paprika mit der Quinoamasse füllen und in eine Form geben. Die Form mit der restlichen Gemüsebrühe auffüllen und in den Airfryer stellen.

Den Airfryer auf 160 °C vorheizen und die Paprikaschoten ca. 15 Minuten schmoren (im Ofen bei 180 °C ca. 25 Minuten).

Tipp: Wer möchte, kann statt der Pilze auch jedes andere Gemüse nehmen, um dieses wunderbare vegetarische Gericht zuzubereiten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ckkm

Volle Punktzahl! Ich habe die Paprika im Backofen gebacken. Mengen, Zeitangaben, Temperatur wie angegeben -> Perfektes, superleckeres Ergebnis. Danke für das tolle Rezept! Liebe Grüße, Jánè

16.12.2019 17:08
Antworten
Guido-Weber

Hallo Jánè, vielen Dank für das tolle Feedback und liebe Grüsse zurück, Guido

17.12.2019 07:24
Antworten
Gianna_db

Danke für die Rezept-Idee und deine Mühe. In der Praxis hat es sich bei mir allerdings nicht so realisieren lassen. Das Quinoa hat fast die doppelte Menge an Brühe benötigt, ansonsten wäre das Korn innen hart geblieben. Die Füllung war später ziemlich weich, obwohl das Quinoa nach dem Kochen alle Flüssigkeit aufgenommen hatte. Und auch nach 30 Minuten im vorgeheizten Backofen waren die Paprika nicht gar. Das Ganze hat gut 50 Minuten benötigt bei 180 Grad.

17.08.2019 17:25
Antworten
Guido-Weber

Hallo Gianna, ich habe das Rezept sehr oft gemacht und hatte keine Probleme. Erst dann habe ich es veröffentlicht. Schade, dass es bei Dir nicht funktioniert hat. Ich werde das Rezept mal wieder probieren und dabei die Punkte, die bei dir nicht geklappt haben beobachten und gegebenenenfalls gerne korrigiern. Danke für die Anmerkungen und einen schönen Sonntag.

18.08.2019 10:44
Antworten
Guido-Weber

Hallo Jenny, vielen Dank und viel Spaß beim Nachkochen!

19.02.2019 12:31
Antworten
Moonlight1213

Ein Airfryer ist nichts anderes, als eine Fritteuse :) Viele Grüße!

13.02.2017 09:45
Antworten
bintobe

Hallo Moonlight1213 und guido-weber, vielen Dank für die schnellen Antworten. Da hatte ich sozusagen Glück, dass ich dieses Rezept mit dem Kombi-Dampfgarer ausprobiert habe. Der brauchte nämlich 0% Fett und das Ergebnis war super! Liebe Grüße von bintobe

20.02.2017 10:56
Antworten
Guido-Weber

Hallo bintobe, es freut mich zu hören, dass das Ergebnis super war. Bin gespannt auf Deine Bewertung! ciao Guido

20.02.2017 11:35
Antworten
bintobe

Hallo, das Rezept hört sich sehr interessant an, ich frage mich allerdings, was denn bitte ein airfryer ist? Ich werde es als erstes wohl mit dem Dampfgarer ausprobieren. Liebe Grüße bintobe

10.02.2017 19:14
Antworten
Guido-Weber

Hallo , ein Airfryer ist eine Heißluft Friteuse, in der man mit 90% weniger Öl oder gar keinem Öl braten, backen, schmoren und grillen kann.

14.02.2017 10:26
Antworten