Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.11.2016
gespeichert: 12 (0)*
gedruckt: 215 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.12.2010
47 Beiträge (ø0,02/Tag)

Zutaten

170 g Couscous
1 m.-großer Apfel, grün
2 kleine Zwiebel(n), rot, alternativ eine große
1 m.-große Süßkartoffel(n)
2 EL Olivenöl
2 Prise(n) Salz
2 Prise(n) Pfeffer, bunter, körniger
1 Prise(n) Kurkuma
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ca. einen halben Liter Wasser in einem Wasserkocher aufheizen/zum Kochen bringen, den Couscous in ein Schälchen füllen (z.B. eine Müslischale) mit einer Prise Salz und Kurkuma würzen und dann das heiße Wasser drüber kippen. Wenn der Couscous schon komplett mit Wasser bedeckt ist, ca. noch 1 - 2 cm mehr Wasser in das Schälchen füllen - dann beiseite stellen und ziehen lassen.

Ein Backblech mit 1 - 2 EL Öl fetten, die Süßkartoffel waschen, schälen und in grobe Stückchen schneiden, die Zwiebeln in Ringe schneiden und zusammen mit den Süßkartoffelstückchen auf dem Backblech verteilen. Das Ganze dann mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen und bei 150 bis 180 °C Umluft für ca. 20 Minuten in den Backofen schieben.

Zwischenzeitlich den Couscous umrühren und schauen, ob er noch mehr Flüssigkeit benötigt oder alles gut aufgesogen hat.

Nach 20 Min. das Blech aus dem Ofen nehmen und beiseite stellen und den gewaschenen Apfel in grobe Stückchen schneiden. Nun kann der Couscous in eine Salatschüssel gefüllt und mit den anderen Zutaten vermengt werden.

Der wunderbar bunte Herbstsalat schmeckt sowohl warm als auch kalt und kann somit auch noch am nächsten Tag verzehrt werden.

Info: Die Süßkartoffelstückchen werden bissfest bleiben, also nicht wundern wenn sie nach der angegebenen Backzeit noch nicht wie gewohnt weich sind, das tut ihrem Geschmack überhaupt keinen Abbruch und ist gewünscht.