Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Nudeln
Schwein
Eintopf
gekocht
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Lasagne-Suppe

schnelles Gericht für den Herbst, tolle Alternative zur Lasagne

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
bei 164 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 09.11.2016 521 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
10 g Olivenöl
400 g Hackfleisch, gemischt
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Kräuter, z. B. Oregano, Basilikum, Rosmarin, etc.
1 Liter Brühe
800 g Tomate(n), gehackt
40 g Tomatenmark
200 g Lasagneplatte(n)
150 g Crème fraîche
n. B. Käse, z. B. Gouda

Nährwerte pro Portion

kcal
521
Eiweiß
25,20 g
Fett
30,56 g
Kohlenhydr.
35,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Zuerst die Zwiebeln und den Knoblauch klein würfeln. Das Olivenöl in einem großen Topf auf mittlerer Hitze erhitzen und die Zwiebeln unter gelegentlichem Rühren glasig andünsten. Das Hackfleisch hinzugeben und gründlich zerkleinern, damit keine großen Stücke mehr vorhanden sind. Den Knoblauch hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und den Kräutern würzen. Ist das Hackfleisch scharf angebraten und hat einige Röstaromen, gebt ihr die Brühe, die gehackten Tomaten und das Tomatenmark hinzu und lasst es bei geschlossenem Deckel und kleiner Hitze weiter köcheln.

Die Lasagne-Platten in mundgerechte Stücke brechen, dem Topf hinzufügen und so lange
weiter köcheln, bis die Lasagne-Blätter gar sind. Noch einmal abschmecken und in Schalen portionieren. Mit etwas geriebenem Käse, einem Klecks Crème fraîche und einigen Kräutern servieren.

Die Lasagne-Suppe ist perfekt, wenn es einmal schnell gehen muss. Als Alternative zu einer klassischen Lasagne kann sie in wenigen Minuten zubereitet werden. Mit Käse, Crème fraîche und Kräutern könnt ihr sie verfeinern und stilvoll dekorieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ursi65

super lecker. Hab noch ne rote paprika reingeschnippelt und 2 Ecken Schmelzkäse.

19.02.2020 16:51
Antworten
JoKlo

Hi, ich hab die Suppe heute für 12 Personen gemacht und es hat alles gepasst. Sie kam mega gut an, alle waren restlos begeistert. Viele Grüße aus dem Saarland und danke!

12.02.2020 22:37
Antworten
Boritz

Hatte nach einer Alternative zu Spaghetti gesucht und bin über diese Suppe gestolpert. Sehr gelungen. Mit etwas Cilli verfeinert TOP. Wird es wieder geben - Danke

12.02.2020 17:06
Antworten
ninpet

Ich hab 2.5l Brühe bei 1000g passierten Tomaten genommen und es hat einfach super geschmeckt! Danke für das Rezept

28.01.2020 17:19
Antworten
bibe90

Das macht's absolut gut, danke schön :) entweder so, oder man packt Sellerie und Möhren dazu und lässt das Ganze zwei, drei Stündchen vor sich hinköcheln... Dann kann man natürlich nicht mehr von einem schnellen Gericht sprechen aber mhhhh...

28.02.2020 19:18
Antworten
MINI_Cooper_910

Wow.....mega einfach und total lecker... Wir haben noch ein paar Champignons, eine Möhre und eine Paprika reingeschnippelt. Diese Suppe wird es noch öfter bei uns geben und sicherlich nicht nur an kalten Herbsttagen. Volle Punktzahl für ein einfaches und super leckeres Rezept.

16.11.2016 17:39
Antworten
Crazymurmelchen

Hallo, habe die Suppe heute gekocht und fand sie sehr lecker. Werde sie jetzt öfter mal machen...uns hat es geschmeckt

14.11.2016 20:49
Antworten
Evas_Backparty

Hallo Crazymurmelchen, das freut mich :) Vielen Dank für die Rückmeldung! LG Eva

14.11.2016 21:03
Antworten
ninarck

Super einfaches Rezept und total lecker :)

14.11.2016 20:26
Antworten
Evas_Backparty

Das freut mich :) Vielen Dank für die Rückmeldung! LG Eva

14.11.2016 21:02
Antworten