Saftige Granatapfeltorte mit Jakobsfrucht-Creme


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Kue tar dengan jambu dan nangka; ein Rezept aus Lombok, Indonesien

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. pfiffig 13.11.2016



Zutaten

für

Für den Teig: (heller Biskuit)

60 g Weizenmehl Type 405
1 TL Backpulver
60 g Zucker
2 m.-große Ei(er)
1 Prise(n) Zitronensäure, kristallin
1 Prise(n) Salz
1 TL Vanilleextrakt

Für den zweiten Teig: (dunkler Biskuit)

130 g Kokos-Palmzucker
4 Ei(er)
90 g Weizenmehl Type 405
30 g Kakaopulver
1 Prise(n) Salz
1 EL Backpulver
1 Prise(n) Zitronensäure, kristallin
1 EL Vanilleextrakt

Für die Creme:

250 g Crème fraîche
1 ½ kg Jackfruit (Jakobsfrüchte), frisch oder aus der Dose (Abtropfgewicht)
300 g Zucker
2 Limone(n), nur der Saft davon
30 g Agar-Agar
n. B. Orangensaft
Honig, hell, zum Abschmecken

Für den Belag:

1 kg Granatäpfel, nur das Fruchtfleisch, ca. 3 kg Einkaufgewicht
80 g Zucker
1 Beutel Gelierpulver, vegetarisch, rot
n. B. Zucker
n. B. Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Tag 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 3 Stunden 40 Minuten
Die beiden Biskuit-Tortenböden stellt man einen Tag vorher her und lässt sie über Nacht im Kühlschrank oder einem anderen kühlen Ort ruhen.

Da die meisten Herde in ihren Temperaturangaben recht großzügige Toleranzen haben, sind die von mir gemachten Zeitangaben zum Backen lediglich Richtwerte.

Für den hellen Biskuitboden das Mehl mit dem Backpulver gut mischen. Alle Zutaten, außer dem Mehl, in eine Rührschüssel geben. Die Masse mit einem Schneebesen schlagen, am besten mit einer Küchenmaschine, so lange bis die schaumige Masse eine fast weiße Farbe annimmt. Dann ist auch aller Zucker gelöst. Das Mehl darauf sieben und per Hand vorsichtig unter die Schaummasse heben. Nicht rühren! Immer von unten nach oben arbeiten, bis alles homogen ist. Je weniger dabei die Schaummasse zusammenfällt, desto besser hat man gearbeitet.

Den Boden einer 24er Springform mit Backpapier belegen, den Rand frei lassen und NICHT einfetten. Die Biskuitmasse in die Form geben, glatt streichen und am Rand ein wenig nach oben ziehen.

Im auf 220 Grad vorgeheizten Backofen für 7 Minuten backen, dann die Hitze auf 200 Grad zurückregeln. Wenn die Masse beginnt zu bräunen, den Ofen abschalten und den Biskuit noch 1 - 2 Minuten im Ofen lassen. Herausnehmen und gut abkühlen lassen.

Für den dunklen Biskuitboden das Kakaopulver und das Backpulver zum Mehl mischen und wie beim hellen Biskuitboden verfahren. Das mit dem Bräunen ist schwer auszumachen; man schaltet nach 10 Minuten den Ofen ab und lässt den Biskuitboden noch 3 - 4 Minuten im Ofen.

Für die Jakobsfrucht-Creme die frischen Früchte waschen, entkernen und die dunkle Haut, die um den Kern herum war, von der Frucht entfernen. Bei Dosenfrüchten diese abtropfen lassen und die Flüssigkeit aufheben.

Die Limonen auspressen und die Schalen verwerfen.

Die Jakobsfrüchte klein schneiden und mit Zucker, Limonensaft und Agar-Agar im Blender bei niedrigster Stufe grob pürieren. Eventuell ist mit der aufgefangenen Flüssigkeit oder Orangensaft die Masse so zu verdünnen, dass der Blender sie verarbeiten kann.

Die Jakobsfrucht-Creme in einen Topf geben, unter Rühren erhitzen und für ca. 3 Minuten köcheln lassen, damit das Agar-Agar aktiviert wird. Abkühlen lassen. Vor der weiteren Verwendung die abgekühlte Masse mit einem Schneebesen auflockern und die Crème fraîche dazumischen. Mit hellem Honig abschmecken.

Für den Belag die Granatäpfel waschen und mit einem Sparschäler schälen. Im Dampf für 15 Minuten kochen. Abkühlen lassen, vierteln und das Kernhaus mit einem Löffel entfernen. Die Fruchtviertel in eine Schüssel geben, mit dem Zucker bestreuen und mischen.

Den dunklen Biskuitboden horizontal halbieren.

Beim Schichten mit einem Schokoladen-Biskuitboden beginnen, mit der Oberseite nach unten. Mit der Jakobsfrucht-Creme eine Schicht von gut 1,5 cm Dicke aufbringen, glatt streichen und den hellen Biskuitboden darüber legen. Auf diesen kommt ebenfalls eine gut 1,5 cm dicke Jakobsfrucht-Creme-Schicht. Dann den übrigen Schokoladen-Biskuitboden darüberlegen. Mit der restlichen Creme den Rand der Torte und die Oberseite einstreichen. Mit den Granatapfelvierteln dachziegelartig belegen. Die Torte so mit dem Springformring versehen, dass dieser mit den Granatäpfeln oben abschließt.

Die Torte im Kühlschrank für 1 Stunde abkühlen lassen.

Das rote Geliermittel mit der vorgeschriebenen Menge Wasser und Zucker auflösen und zum Kochen bringen. Für ca. 3 Minuten köcheln lassen, etwas abkühlen lassen und dann das Geliermittel löffelweise über die Torte gießen. Diese wieder in den Kühlschrank zurückgeben.

Nach einer weiteren Stunde ist die Torte fertig zum Verzehr.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.