Rote Paprikamarmelade

Rote Paprikamarmelade

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 11.11.2016



Zutaten

für
2 ½ kg Paprikaschote(n), rote
Öl
500 g Gelierzucker 2:1
1 Tüte/n Zitronensäure
Chili, Pfeffer oder Ingwer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 5 Stunden Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 6 Stunden 5 Minuten
Den Backofen auf höchste Gradzahl vorheizen. Grilleinstellung wählen. Die Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen und trocken tupfen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen (mit der Hautseite nach oben). Mit etwas Öl bepinseln. Das Blech direkt unter den Grill geben. So lange im Ofen lassen, bis die Haut schwarz wird und Blasen wirft. Das Blech aus dem Ofen holen und die Paprikastücke mit einem feuchten Tuch abgedeckt abkühlen lassen.

Die Schoten häuten, das Fruchtfleisch zerkleinern und anschließend pürieren. Die gewonnene Menge Fruchtfleisch abwiegen und entsprechend dazu Gelierzucker geben. (Für 500 g Gelierzucker 2:1 braucht man 1 kg Fruchtfleisch.)

Die Marmelade unter Rühren aufkochen lassen, ca. 3 - 5 Minuten köcheln lassen, dabei weiter rühren. Jetzt kann man nach Belieben der Marmelade mit Pfeffer, Chili oder Ingwer noch etwas Schärfe verleihen. Die Zitronensäure dazugeben, damit die Marmelade auch wirklich fest wird.

Die Gläser heiß ausspülen. Die noch kochend heiße Marmelade bis zum Rand in die Gläser füllen, die Deckel schließen und die Gläser für ca. 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Diese Marmelade schmeckt toll zu allen Arten von Käse, zu gegrilltem Fleisch oder tröpfchenweise zum grünen Salat.

Die Menge an fertigen Gläsern hängt natürlich von der Größe der Gläser ab. Ich nehme hierfür gerne etwas kleine Gläser.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

ich lieebe diese Marmelade zu Käse. (kleiner Tip. das Umdrehen der Gläser ist unnötig) GLG Angelika

30.05.2018 12:42
Antworten