Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Brokkoli-Wok mit Cashews und Tofu


Rezept speichern  Speichern

vegetarisch, vegan, asiatisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (38 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 09.11.2016 365 kcal



Zutaten

für
2 Kopf Brokkoli
2 Zehe/n Knoblauch
1 Zwiebel(n)
2 Paprikaschote(n)
200 g Tofu, natur
2 cm Ingwer
60 g Cashewkerne
Chiliflocken
Sojasauce
Olivenöl
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
365
Eiweiß
24,49 g
Fett
22,01 g
Kohlenhydr.
17,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Brokkoli in Röschen, Paprika und Tofu in Würfel, Zwiebel in Viertelringe schneiden, Knoblauch und Ingwer klein schneiden.

Alles Gemüse in Öl scharf anbraten. Ingwer und Knoblauch hinzugeben. Mit Sojasauce ablöschen.
Cashewkerne und Tofu dazugeben und erhitzen. Mit Salz und Chiliflocken abschmecken.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Natascha8408

Super schnell und super lecker! Hab keinen Brokkoli bekommen daher mit Romanesco zubereitet, war auch total lecker. Ich hab Räuchertofu genommen und nach Rezept, zum Schluss rein. (Naturtofu würde ich erst marinieren) Zusätzlich geröstete Erdnüsse oder frische Kokosnuss schmecken ausgezeichnet in dem Rezept. Mir hat es sehr gescheckt, von mir 5***** und ein Foto

25.02.2021 22:18
Antworten
Djeschka

Sehr lecker. Bei uns gab es noch Mungbohnen und Sesam dazu. Das ist ein Rezept, was man unendlich abwandeln kann. Je nach Geschmack.

11.02.2021 18:11
Antworten
hugo60

Lecker...habe nur den Tofu mit Hühnerfleisch getauscht. Gruß Hugo60

02.02.2021 12:55
Antworten
lnuwaldner

Mit salzigen Erdnüssen auch mega lecker!

01.02.2021 19:27
Antworten
lnuwaldner

Mein Tipp: Tofu kann nicht viel Marinade aufnehmen, da er wie ein Soja-Schwamm von der Konsistenz her ist und viel Wasser enthält ...daher Tofu einfrieren und auftauen, auspressen wie einen Schwamm und dann mit Sojasoße, Knoblauch,Chilli, nach Belieben evtl auch Curry/Kurkuma marinieren. Dann scharf anbraten und vor dem Anrichten auf das Gemüse geben! Mit Mienudeln oder Reis servieren

01.02.2021 19:26
Antworten
bibi_1

Hallo, schnelles, einfaches und leckeres Gericht. Tofu hab ich noch mit Stärke "vorbehandelt". Die Sauce hab ich noch etwas eingedickt, und etwas mit den Gewürzen (Galgant, Kurkuma, Koriander, ...) gespielt. Danke fürs Teilen! LG, bibi

06.03.2017 14:09
Antworten
YasiFiore

und der brokkoli muss nicht vorher gekocht werden?

01.03.2017 18:19
Antworten
bibi_1

Hallo, anbraten reicht völlig!

06.03.2017 14:02
Antworten
Molina29

Ich koche ihn nie vorher - brate ihn immer nur an :-)

07.03.2017 21:43
Antworten
NikoNick

Sehr lecker! Danke!

24.01.2017 01:22
Antworten