Milka Kuh-Torte


Rezept speichern  Speichern

Ohne Backen

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

90 Min. simpel 08.11.2016



Zutaten

für
400 g Schokolade (Alpenmilchschokolade)
100 g Schokolade, weiße
1 Pck. Wiener Boden, dunkel, 3-lagig
225 g Butterkeks(e)
130 g Butter
1 Pck. Tortencreme (Vanillegeschmack)
250 ml Milch
100 g Schokotropfen, zartbitter
3 Pck. Sahnesteif
3 Becher Schlagsahne à 200 g
200 g Vollmilchschokostreusel
Fondant, weiß, rosa und schwarz
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden 20 Minuten Gesamtzeit ca. 13 Stunden 50 Minuten
Am Vortag zubereiten:

Den Boden einer Springform mit einem Bogen Backpapier auslegen und diesen gut einspannen. Über einem Wasserbad 150 g Alpenmilchschokolade schmelzen und gleichmäßig in der Springform verteilen. Danach werden die 100 g weiße Schokolade in einem separaten Gefäß über dem Wasserbad geschmolzen. Diese wird mit einem Esslöffel im Kuhfleckenmuster auf die Alpenmilchschokolade aufgetragen. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Aus dem weißen und rosa Fondant Ohren herstellen, aus dem weißen und schwarzen Fondant Augen formen und zum Schluss noch eine Schnauze aus rosa Fondant anfertigen. Alles auf einem mit Puderzucker bestäubten Teller über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Für die Schokosahne die gesamte Schlagsahne in einen Kochtopf geben und erhitzen, jedoch nicht zum Kochen bringen. 250 g Alpenmilchschokolade zerkleinern und in der Sahne schmelzen. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag:

Für den Keksboden auf eine Tortenplatte einen Springformrand ohne Boden stellen.

Die Butterkekse in einen großen Gefrierbeutel füllen und den Beutel fest verschließen. Mit einem Nudelholz die Butterkekse fein zerkleinern. In der Zwischenzeit die Butter in einem Kochtopf zerlassen. Anschließend die Keksbrösel unter die geschmolzene Butter mischen. Die Butterkeksmasse in die Springform füllen und zu einem glatten Boden verstreichen, die Masse mit einem Esslöffel fest andrücken und die Tortenplatte für ca. 20 min. in den Kühlschrank stellen.

Für die Vanillecreme das Tortencremepulver nach Packungsanleitung mit der Milch aufschlagen.

Für die Schokosahne die am Vortag zubereitete Schokosahne aus dem Kühlschrank holen und in eine Rührschüssel füllen. Mit einem Handrührgerät das Sahnesteif erst auf kleinster Stufe kurz einrühren und anschließend auf höchster Stufe weiterrühren, bis die Sahne steif ist.

Die Schokosahne in zwei gleich große Portionen teilen. Die eine Hälfte beiseite stellen und unter die andere Hälfte die Schokotröpfchen heben.

Die Torte zusammensetzen:

Den Butterkeksboden aus dem Kühlschrank holen und mit einem Teil der Vanillecreme bestreichen, jedoch nicht die komplette Vanillecreme verwenden. Eine Lage des Wiener Bodens darauf legen und leicht andrücken. Mit einem Esslöffel einen Teil der Vanillecreme im Kuhfleckenmuster auf dem Boden verteilen und den Rest mit der Schokosahne mit den Schokotröpfchen auffüllen. Glatt verstreichen und die zweite Lage Wiener Boden auflegen. Den Vorgang noch einmal wiederholen, dabei den Rest Vanillecreme und Schokosahne mit Schokotröpfchen aufbrauchen. Nun wird die dritte Lage des Wiener Bodens aufgelegt. Diesen mit einem Teil der Schokosahne ohne Schokotröpfchen bestreichen. Den am Vortag zubereiteten Belag aus dem Kühlschrank holen, vorsichtig vom Backpapier lösen und auf die Torte legen. Die Torte für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Die restliche Schokosahne in der Zeit auch im Kühlschrank aufbewahren.

Nach der Kühlzeit mit einem langen Messer, die Torte vom Springformrand lösen und diesen vorsichtig abheben. Den Rand der Torte mit dem Rest Schokosahne ordentlich einstreichen und mit den Schokostreuseln verzieren. Zum Schluss noch die Ohren, Augen und die Schnauze auflegen.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Das freut mich sehr, das sie dir geschmeckt hat. Mit der Paradiescreme hört sich gut an, werde ich beim nächsten mal auch damit ausprobieren. Danke für dein Kommentar und deine gute Bewertung ;-). LG Angi

24.03.2017 16:11
Antworten
NatalyRenk

Hab heute deine Torte ausprobiert - WOW! Sehr lecker! Hab statt Tortencreme die Paradiescreme von Dr. Oetker genommen. Ein Traum! 5* von mir LG

24.03.2017 14:17
Antworten
Lalalalakritz01

Warum ist die Milkakuh nicht Lila???????

13.02.2017 09:17
Antworten