Siruptorte - Harry Potters liebste Nachspeise


Rezept speichern  Speichern

Typisch englische Treacle Tart, die Harry Potter am liebsten isst. Ergibt 16 Stück Torte.

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 03.11.2016 3785 kcal



Zutaten

für
210 g Mehl
140 g Butter
3 EL Wasser
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
100 g Weißbrot
500 g Karamellsirup
3 EL Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
3785
Eiweiß
37,65 g
Fett
126,01 g
Kohlenhydr.
616,77 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Für den Teig erst die Butter in kleinen Stücken zum Mehl geben und mit den Händen beides grob miteinander vermengen. Anschließend Salz, Wasser und Ei hinzufügen und einen glatten Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und diese für etwa 20 bis 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

In dieser Zeit die Füllung vorbereiten: das Weißbrot zerbröseln, unter den Sirup mischen und den Zitronensaft untermischen.

Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und einen Kreis in der Größe der Tarteform ausschneiden. Den ausgerollten Teig in die gefettete Form geben, an den Seiten andrücken und überschüssigen Teig abschneiden.

Nun die Füllung in die Form geben. Die Teigreste wieder ausrollen, in Streifen schneiden und ein Gitter auf den Kuchen legen.

Die Siruptorte im auf 180 °C vorgeheizten Ofen etwa 50 Minuten backen.

Die Siruptorte, oder im Original Treacle Tart, ist eher ein Nachtisch als ein klassischer Kuchen und kann kalt wie warm serviert werden. Harry Potter hat eine Schwäche für dieses Dessert!

Das Rezept eignet sich am besten für eine Tarteform mit 18 bis 22 cm Durchmesser, da sonst die Füllung etwas zu wenig wird. Wer nur eine größere Form hat, kann die Menge der Füllung erhöhen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykoch-A-Z4410

Coole Idee !😁✌👍

30.08.2018 10:02
Antworten
xciara

es gibt welchen von grafschafter, in meinem rewe steht der neben deren zuckerrübensirup.

21.01.2018 03:53
Antworten
JamJam90

wo bekomme ich karamellsirup? oder macht ihr den selber?

12.01.2018 09:51
Antworten
Katha_Strophe

Das kann ja nicht sein, dass hier noch niemand kommentiert hat :) Haben heute anlässlich eines Harry Potter Filmabends die Siruptorte ausprobiert. Hat uns gut geschmeckt, ist aber echt sehr mächtig. Folgende Anmerkungen habe ich noch: 1. Die Menge. Für eine 25cm Tarteform haben wir die 1,5fache Menge von allem genommen, das hat sehr gut gepasst. Eine kleine Backform wie im Rezept hatten wir nicht. 2. Wir haben statt Zitronensaft anderthalb ganze Zitronen genommen, für die einfache Portion wäre es nur eine. Davon den Saft ausgepresst, zusätzlich die Schale abgerieben, das gibt mehr Aroma. Die Saftmenge entspricht auch bei der einfachen Portion der anderthalbfachen Menge aus dem Rezept, weil die Sirupmasse sonst zu süß war. 3. Mir ist aufgefallen, dass einzelne Stückchen im gebackenen Sirup härter sind, vermute, dass dort die Krümel verklumpt und zu hartem Karamell ausgebacken sind. Daher meine Empfehlung, bei dem Weißbrot, auch wenn man es im Mixer klein macht (das wird schön gleichmäßig), die Kruste vorher abschneiden. Auf jeden Fall vielen Dank für das Rezept. Foto folgt!

08.01.2017 00:05
Antworten