Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.11.2016
gespeichert: 12 (0)*
gedruckt: 190 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.02.2011
249 Beiträge (ø0,08/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 m.-große Zwiebel(n)
2 kg Kartoffel(n), vorwiegend festkochend
1 Ring/e Fleischwurst, gerne auch mit Knoblauch
 n. B. Wasser
2 Becher Crème fraîche
1 Becher Schmand
2 TL Curry
  Salz und Pfeffer
 etwas Öl zum Braten

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel häuten und halbieren. Dann mehrfach längs und quer einschneiden und fein würfeln. Die Kartoffeln waschen, schälen und in gleichmäßig kleine Würfel schneiden. Die Fleischwurst häuten und in ebenso große Würfel wie die Kartoffeln schneiden.

Die Zwiebelwürfel in etwas Öl glasig dünsten. Kartoffeln und Fleischwurst zugeben und ebenfalls ein paar Minuten anbraten. Darauf achten, dass der Topf ausreichend groß ist. Mit soviel Wasser aufgießen, dass alles knapp bedeckt ist. Zum Kochen bringen und so lange leicht köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Zwischenzeitlich öfter mal umrühren. Dann gut 3 Viertel des Wasser abgießen und ein wenig auffangen.

Die Crème fraîche und den Schmand zugeben und kräftig unterrühren. Sollte der Eintopf zu trocken sein, noch etwas von dem Kochwasser zugeben, bis zur gewünschten Konsistenz. Mit Salz, Pfeffer und Curry würzig abschmecken. Es sollte deutlich nach Curry schmecken.

Heiß servieren. Dazu passt ein einfacher grüner Salat und/oder Rohkost.

Tipp: Wer möchte, kann den Schmand und die Crème fraîche zusammen mit etwas Kochwasser und den Gewürzen glatt verrühren und dann erst in den Topf geben. Das macht es einfacher alles unterzumischen.

Abwandlung: Die Hälfte der Kartoffeln durch mehlig kochende ersetzen, so bekommt der Eintopf noch etwas Bindung.