Bretonische Fischsuppe


Rezept speichern  Speichern

gebundene Fischsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 04.11.2016



Zutaten

für
1 ½ kg Fischköpfe und Gräten von Seefischen
6 Schalotte(n), grob geschnitten
3 Knoblauchzehe(n), grob geschnitten
1 Stange/n Lauch, das Weiße, in Ringe geschnitten
1 Fenchel, in dünne Scheiben geschnitten
2 Möhre(n), in Würfel geschnitten
3 Kartoffel(n), geviertelt
2 Stange/n Staudensellerie, klein geschnitten
2 EL Tomatenmark
3 EL Olivenöl
2 EL Butter
1 EL Pfefferkörner
½ Liter Fischfond (in meinen Rezepten in der Datenbank)
½ Liter Wasser
¼ Liter Weißwein
1 EL Fenchelsamen
3 Lorbeerblätter
1 TL, gehäuft Currypulver
1 Prise(n) Safranpulver, oder einige Fäden
1 Zitrone(n), der Saft davon
2 Spritzer Cognac
100 ml Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Dieses Rezept beschreibt keine Cotriade, sondern nur eine gebundene Suppe ohne Einlage.
Die vom Fischhändler besorgten Abfälle waschen, in grobe Stücke schneiden und sanft in dem Öl in einem großen Topf anbraten. Ich habe das Glück, beim Händler mit Gräten versetzte Stücke mit relativ viel Fisch an diesen zu bekommen.

Nach etwa 5 Minuten die Butter darin schmelzen und die vorbereiteten Gemüse, Schalotten und Knoblauch dazugeben und weiter braten, immer wieder wenden. Dann das Tomatenmark untermischen, rösten, mit dem Wein ablöschen, mit Fischfond und Wasser auffüllen. Lorbeer, Pfeffer und Fenchelsamen dazugeben und 75 Minuten ganz leicht köcheln lassen.

Dann die zerkochte Masse durch ein großes Sieb passieren und diese Masse portionsweise gut ausdrücken. In diesem Püree sitzen die intensivsten Aromen. Nun die Flüssigkeit um 20% kochend reduzieren, dann mit Salz, Curry, Safran, Zitrone und Cognac kräftig abschmecken, evtl. nochmals pfeffern und zum Schluss die Sahne einmixen.

Natürlich könnte man nun nach Belieben vorbereitete Fischfilets, Muscheln und Meeresfrüchte in der Suppe gar ziehen lassen. Aber auch so, ohne Einlage, ist das eine schöne Vorspeise.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Probekochen17

ein wunderbares Rezept, heute nach dieser Vorlage zubereitet. Habe beim Reduziervorgang noch schwarze Oliven und eine kl. Dose Thunfisch beigefügt. Auch war ich nicht sparsam beim Gemüse. Resultat: Begeisterung und Freude am Tisch Herzlichen Dank und volle Punkte von hier

06.02.2018 14:19
Antworten