Backen
Frucht
Herbst
Kuchen
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gedeckter Apfelkuchen à la Hauneiwienix

Einfach und lecker, für ein Backblech 40 x 60 cm

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 03.11.2016



Zutaten

für
200 g Zucker
400 g Butter
600 g Mehl Type 405
6 Äpfel
125 g Amarettini
125 g Rosinen
Margarine für die Form, z. B. Rama
Semmelbrösel für die Form
Zimtzucker für die Äpfel
Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Dieses Rezept ist für ein Backblech 40 x 60 cm. Für eine 26er Springform reichen 2/3 der Zutaten.

Aus Zucker, Butter und Mehl einen Mürbteig kneten, bis der Teig glatt ist. In Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 30 - 45 Min. in den Kühlschrank stellen, bis die Äpfel zubereitet sind.

Äpfel schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die Amarettini fein zerbröseln.

Den Teig aus dem Kühlschrank holen und gleichmäßig teilen.

Die Hälfte des Teiges auf dem mit Rama eingefetteten und mit Semmelbröseln bestreuten Backblech ausrollen. Bei Verwendung einer Springform noch einen ca. 2 - 3 cm hohen Rand andrücken.

Den Teig mit den zerbröselten Amarettini bestreuen, dann die gewürfelten Äpfel darauf verteilen. Die Apfelschicht sollte nicht höher als 2 cm sein. Mit Zimtzucker bestreuen. Auf der Apfelschicht die Rosinen verteilen. Den restlichen Teig ebenfalls ausrollen, auf den Belag legen und leicht andrücken.

Im vorgeheizten Ofen den Kuchen bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) ca. 1 Stunde backen. Stäbchenprobe machen.

Wer es süß mag, kann den Apfelkuchen vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.