Vorspeise
Europa
Vegetarisch
Suppe
warm
Party
gebunden
raffiniert oder preiswert
Deutschland
Käse
Festlich
gekocht
Gluten
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Allgäuer Käsesuppe mit Kräutern

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 31 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 20.04.2005 420 kcal



Zutaten

für
2 Scheibe/n Toastbrot
1 EL Öl
Salz
¾ Liter Hühnerbrühe
4 EL Wein, weiß oder Zitronensaft
Pfeffer
200 g Schmelzkäse mit Kräutern 60% Fett i. Tr.
2 Eigelb
2 Bund Kräuter, gemischte gehackte (am besten frisch vom Markt)
Worcestersauce

Nährwerte pro Portion

kcal
420
Eiweiß
21,92 g
Fett
31,77 g
Kohlenhydr.
10,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zuerst Weißbrotwürfelchen im heißem Öl rösten. Die Brühe mit Wein oder Zitrone zum Kochen bringen und den zerdrückten Käse unter ständigem Rühren darin schmelzen lassen. Am Herdrand die mit etwas Suppe verquirlten Eigelb unterziehen, gehackte Kräuter hineinrühren und mit Salz, Pfeffer und Worcestersauce abschmecken. Mit Brotwürfeln bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

4141

Ich habe die Suppe mit Fondue-Käse gemacht. Sehr lecker 👍🏼

01.11.2018 19:24
Antworten
Tami1506

Schmeckt sehr gut und wird es öfters geben ☺️ Bild hab ich hochgeladen

23.11.2017 18:05
Antworten
Bienenköchin

Mmh, lecker. Wird es Weihnachten als Vorsuppe geben!

14.12.2013 14:39
Antworten
GrandLX

Fand die Suppe auch sehr lecker...hab noch geschlagene Sahne dran gemacht....schön schaumig =)

12.01.2011 15:44
Antworten
Murphyandra

Eine sehr gute Suppe, die zudem noch sehr schnell in der Zubereitung ist! Dafür von mir 4 Sterne! Vielen Dank!

15.11.2009 11:44
Antworten
camouflage165

Super lecker, schnell zubereitet und auch größere Gästemengen kann man damit schnell "abfüttern". Ich habe das Rezept allerdings bei den Folgezubereitungen mit ordentlich Harissa gewürzt (es geht auch Chili, Tabasco o.ä.), das ist bei den Gästen nochmals mit gesteigerten "Ooohhhhhhhhh"s" und "Aaahhhhhhhhh's" aufgenommen worden. LG camouflage165

20.02.2006 12:59
Antworten
Bati

So einfach und doch so lecker! :) Diese Suppe werde ich jetzt jedenfalls öfter machen ^-^ Mir fehlte zwar ein Bund frischer Kräuter aber auch so hat es echt gut geschmeckt. Sogar meinem 7-jährigen Bruder...und das will schon was heißen ;) LG

25.01.2006 13:53
Antworten
cocinera

Kochen ist immer kreativ, ich stoehre mich nicht am Namen, ich hab das Rezept so gekocht wie es ist, die ganze Familie war begeistert. LG cocinera

05.05.2005 11:56
Antworten
Sylv1802

Hallo Garnet, ehrlich gesagt, habe ich darüber gar nicht nachgedacht. Ich habe das Rezept einfach mal in die Finger bekommen, es war sehr lecker, und wie die Suppe im Endeffekt geheißen hat, war mir recht wurscht. Aber wahrscheinlich hast Du bestimmt recht. Kann man bestimmt auch Bergkäse oder ähnlichen "Allgäu-Käse" reintun, dann würde der Name dem Rezept auch wahrheitsgemäß gerecht werden! LG, Sylv

25.04.2005 08:09
Antworten
Garnet85

Wenn es doch ne Allgäuer Käsesuppe ist, sollte doch schon Bergkäse mit drin sein, oder? LG Garnet

24.04.2005 23:05
Antworten