Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.11.2016
gespeichert: 11 (0)*
gedruckt: 191 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 30.08.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
250 g Zucker
300 ml Wasser
  Fondant
  Lebensmittelfarbe nach Wahl für die Iris
  Lebensmittelfarbstifte
50 ml Kirschsaft
50 g Zucker

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Glasscherben:
300 ml Wasser in einen Topf geben, 250 g Zucker hinzufügen. Auf voller Stärke erhitzen. Dabei umrühren. Wenn es zu blubbern anfängt, nicht mehr so häufig. Wenn man ein Thermometer besitzt: 146 Grad Celsius sollte die Temperatur sein. Ob das Zuckerglas genügend erhitzt wurde, kann man auch testen indem man einen Teelöffel der Masse in eine Schale mit Wasser taucht. Wird der Zucker hart, ist es fertig. Zieht er Fäden oder ist noch weich, muss es noch weiter kochen. Dann die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Diese sofort verteilen, damit die Schicht nicht zu dick ist. Wenn man sie nicht schnell verteilt und es macht, wenn sie am Abkühlen ist, wirft sie Blasen und wird eher weiß statt durchsichtig oder leicht milchig. Die Masse abkühlen lassen und dann vom Backpapier lösen und zu Scherben brechen.

Augen:
Mit weißem Fondant den Augapfel formen, mit gefärbtem Fondant die Iris formen. Mit Lebensmittelfarbstiften kann man die Iris noch etwas bemalen. Daraus ein Auge basteln.

Das "Blut":
Den Kirschsaft und den Zucker in einen Kochtopf geben und erhitzen. Wenn es kocht kann man einen Löffel der Masse abnehmen. Wenn diese beim Abkühlen dickflüssig wird ist der Sirup fertig.


Die Cupcakes kann man nach Belieben herstellen. Ich habe einen Schokoteig gemacht. Für die Creme gilt das gleiche (Buttercreme, Sahnecreme....).

Wenn die Creme auf den gebackenen Cupcakes ist, einen kleinen Schlitz in die Augen machen. Aber ohne viel Druck, der Fondant könnte brechen. Ein wenig Sirup als Kleber in den Schlitz und eine Scherbe drauf setzen. Nun das zerstochene Auge auf die Cupcakes setzen und den Sirup als Blut drüber tropfen. Man kann in den Sirup während des Aufkochens auch schwarze und rote Lebensmittelfarbe dazugeben damit es mehr Blut ähnelt.