Trinkschokolade zum Verschenken


Rezept speichern  Speichern

Trinkschokolade mit Zimt, Vanille und Kardamom

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 25.10.2016



Zutaten

für
2 Kardamomkapsel(n)
1 Zimtstange(n)
1 Vanilleschote(n)
60 g Zucker
200 ml Schlagsahne
300 g Zartbitterkuvertüre 60/40
100 g Puderzucker
20 Holzstiele

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden 10 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 55 Minuten
Kardamomkapseln zerdrücken. Zimtstange durchbrechen. Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen.

Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren. Kardamom, Zimt, Vanilleschote und Vanillemark zugeben. Sahne zugießen und bei milder Hitze köcheln lassen, bis sich der Zucker gelöst hat.
Topf zugedeckt beiseitestellen und die Gewürze in der Sahne 1 Stunde ziehen lassen.

Kuvertüre fein hacken, in eine Schüssel geben und im warmen Wasserbad schmelzen. Gewürzte Sahne wieder erwärmen (nicht aufkochen) und durch ein Sieb in die Kuvertüre gießen. Die Masse mit einem Schneebesen verrühren, abdecken und mind. 1 Std. kalt stellen, dabei mehrmals umrühren.

Den Puderzucker auf ein mit Backpapier belegtes Blech sieben. Mit den Händen aus der Schokoladenmasse kleine Kugeln formen, in dem Puderzucker rund rollen und ein Holzstäbchen hineinstecken.

Schoko-Kugeln ca. 30 Minuten kalt stellen.

Hübsch verpackt sind sie ein tolles Geschenk aus der Küche.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

aguila13

Hallo, geschmacklich sind die Kugeln schon in Ordnung, obwohl ich mir das etwas intensiver vorgestellt habe. Falls ich sie nochmal mache, würde ich die Menge der Gewürze annähernd verdoppeln, da die Zartbitter- Kuvertüre doch ziemlich dominiert. Was aber stark untertrieben ist, ist die Zeit, die die Masse im Kühlschrank verbleiben muss, um die Kugeln zu formen. Das waren schon ca. 3 Stunden. Ich kann ja die Masse nicht direkt vom Herd in den Kühlschrank stellen ! Also bringt ein bissl Zeit mit. Ich habe mit einem Parisienne- Ausstecher und einer Tasse heissem Wasser etwa haselnussgrosse Kugeln geformt und 30 Stück herausbekommen. Vielen Dank für das Rezept. LG Ines

04.12.2016 10:47
Antworten
NadineKochtGerne

kann ich auch andere Schokolade nehmen und andere Gewürze oder muss z.b. kardamon rein?

28.10.2016 21:00
Antworten
heilydchn2606

Habe heute diese Schokolade gemacht.Meine Tochter schenkt sie morgen schon her. Also mussten wir erst mal testen. Hat uns sehr gut geschmeckt. Hab leider keine Kardamonkapseln bekommen. Also eine Messerspitze gemahlenen genommen. Jetzt noch eine Frage: wie lange kann man sie aufbewahren? Wegen der Sahne.

27.10.2016 20:45
Antworten
aguila13

Hallo, danke für die prompte Antwort, das war eine der zwei Varianten, die ich auf dem Schirm hatte. Aber sich die Teilchen einfach so in den Mund schieben, geht bestimmt auch......:-) Lg Ines

27.10.2016 08:44
Antworten
JudithB_ck

Hallo aguila13, :) die Trinkschokolade am Stiel kannst du in eine Tasse heiße Milch tauchen und darin schmelzen lassen. Einmal kurz mit dem Stäbchen umgerührt und du hast eine leckere heiße Schokolade, die bestimmt jedes Kakaopulver toppt. ;) Viele Spaß beim Ausprobieren! Liebe Grüße Judith Bürenhaus/Chefkoch.de

26.10.2016 10:18
Antworten
aguila13

Hallo, Stehe etwas auf der Leitung. Rezept ist unter der Kategorie " Getränke " eingestellt, auf dem Foto sieht man Pralinen/ Cake Pops o.ä. Was mache ich denn mit den Teilchen ???? Lg Ines

26.10.2016 09:32
Antworten