Schnelles Spinat-Kichererbsen-Gericht


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

auf indische Art, lecker, cremig, 100% vegan und ganz schnell gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (488 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 28.10.2016



Zutaten

für
1 Pck. Blattspinat, TK, ca. 400 - 450 g
2 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
2 Tomate(n), frisch, oder 1/2 Dose stückige Tomaten (von einer 400 g Dose)
1 kl. Dose/n Kichererbsen, gut abgetropft, 400 g Dose
1 kl. Stück(e) Ingwer, etwa so groß wie eine halbe Knoblauchzehe
1 Dose Kokosmilch, cremig, 400 g
2 EL Kokosöl
½ TL Salz
½ TL Paprikapulver
½ TL Kurkumapulver
½ TL Korianderblätter, gerebelt
Chiliflocken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Blattspinat auftauen (evtl. in der Mikrowelle) und das Wasser abgießen. Die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer schälen. Die Tomaten am Stielansatz anschneiden, mit heißem Wasser übergießen und nach kurzer Zeit die Schale abziehen. Wenn es ganz schnell gehen soll, kann man auch gehackte Dosentomaten nehmen. Dafür 1/2 Dose verwenden, aber den Saft unbedingt abgießen, damit das Gericht keinen tomatigen Geschmack und keine rötliche Farbe annimmt.

Die Zwiebel und die Tomaten in Würfel schneiden, (Dosentomaten abgießen), Knoblauch und Ingwer sehr fein hacken.

In einer hohen Pfanne das Kokosöl erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer hineingeben und glasig dünsten. Spinat, Tomaten und Kokosmilch (inkl. dem Wasser) hineingeben, würzen, einmal gut umrühren und zudecken.

Alles bei schwacher Hitze, leicht blubbernd ca. 10 Min köcheln lassen. Zum Schluss die Kichererbsen dazugeben, verrühren und kurz ziehen lassen. Eventuell nochmal abschmecken und mit Chiliflocken bestreut servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Marone42

Uns schmeckt es super lecker! Vielen Dank für das leckere und unkomplizierte Rezept.

14.05.2022 19:03
Antworten
Argon_in_Prison

Ein sehr schönes Grundgericht. Bei uns sind noch ein paar rote Linsen reingewandert und als Gewürze Bockshornklee und Garam Masala. Koriander hatten wir frischen.

08.05.2022 19:18
Antworten
simonelisabeth62

Schmeckt wirklich sehr gut, nur optisch finde ich es nicht toll, die " schlabbrigen" Spinatblätter haben uns etwas abgeschreckt.

05.05.2022 14:20
Antworten
koriander2012

Sehr lecker! Heute zur Abwechslung statt mit Spinat mit 200g frisch geerntetem Giersch zubereitet (hauptsächlich junge, zarte Blätter, gewaschen, trocken geschleudert und grob gehackt). Auch lecker, wird es öfter geben, irgendwo muss das Kraut ja hin :)

01.05.2022 16:14
Antworten
monikawu

Super lecker. Ich hab noch ne kleine einsame Süßkartoffel mit angebraten. Und ich hab frischen Curkuma verwendet. Den frischen Spinat hab ich ganz zum Schluß einfach 5 Min. mitgedünstet. Super lecker

26.04.2022 17:30
Antworten
cookingFay

Super leckeres und schnelles Rezept, prima für den Alltag, die Zutaten hat man meist zu Hause, ob frisch oder als Dose/TK. Ich habe frisch gekochte Kichererbsen verwendet und für 2 Portionen eine ganze Dose Kokosmilch. Und deutlich mehr an Salz und Gewürzen. Ich bin immer auf der Suche nach raffinierten, nicht zu aufwändigen vegetarischen oder veganen Rezepten, die auch wirklich satt machen und meinem Mann auch schmecken. Das ist hier alles erfüllt, danke dafür!

04.03.2017 14:51
Antworten
Salinas

Uns hat es auch sehr gut geschmeckt. Jedoch frage ich mich, woher die Mengenangabe kommt. Wir sind zwei normale Esser und haben die Portion, die ja für 4 Personen gedacht ist, alleine aufgegessen, so dass leider nichts für morgen übrig geblieben ist. Aber ansonsten ein prima Rezept auch für Nicht-Veganer:)

21.02.2017 19:08
Antworten
energybird

Schönes einfaches Gericht, das mit wenigen Zutaten auskommt und trotzdem raffiniert ist. Hab die Kokosmilch schön einkochen lassen und etwas mehr Salz verwendet aber mehr Zutaten braucht es wirklich nicht. Super auch, dass man mit einer Pfanne auskommt! LG Tina

12.11.2016 18:23
Antworten
halbfettbutter

Hm, sehr lecker und schnell zubereitet. Mal was ganz anderes im Geschmack. Hatte allerdings mangels Masse Rahm- statt Blattspinat. Von mir ehrliche 5 Sternchen.

30.10.2016 21:18
Antworten
agiagi2

Dankeschön :)

10.11.2016 13:44
Antworten