Geschichteter Apfel-Streuselkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Kakao-Streuseln und Eiweiß-Cranberry-Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 01.11.2016



Zutaten

für
750 g Mehl
1 TL Backpulver
250 g Butter
4 Ei(er)
250 g Zucker
1 EL Kakao
2 kg Äpfel
2 TL Zimt
1 Pck. Pulver (Cranberry-Kaltschale z. B. von Kisiel oder Himbeer-Johannes-Kaltschale von Dr. Oetker)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 8 Stunden
(Die Cranberry-Kaltschale der Marke Winiary ist in polnischen Lebensmittelmärkten erhältlich und heißt "Kisiel o smaku zurawinowym"; man kann die Packung aber auch ganz weglassen und einfach den Zucker in den Eischnee geben, wie unten beschrieben.)

Die Eier trennen und die 4 Eigelbe zusammen mit 2 EL Zucker (von den 250 g) sowie der Butter mit dem Handrührgerät bzw. den Knethaken schaumig schlagen. Ist alles gut miteinander vermengt bzw. haben sich Butter und Zucker aufgelöst, wird das Mehl mit dem Backpulver drüber gesiebt und weiter geknetet, bis ein glatter Teig entsteht.

Der Teig wird in drei gleich große Teile geteilt. Zwei Teile werden in Folie gewickelt, ein Teil geht zurück in die Rührschüssel und wird mit dem Kakao noch einmal durchgeknetet, bis der Teig dunkelbraun ist (evtl. noch etwas mehr Kakao hinzufügen). Diesen Kakao-Teig gibt man dann ebenfalls in eine Folie. Alle drei in Folie gewickelte Teige werden für ca. 30 Minuten in den Gefrierschrank gelegt.

Währenddessen werden die Äpfel geschält, entkernt und durch eine Reibe gerieben. Zu diesen gibt man den Zimt (bei Bedarf mehr oder weniger als angegeben). Alles wird in einem Topf lediglich unter Rühren erhitzt - nicht gekocht.

Das Eiweiß der 4 Eier wird aufgeschlagen, wobei man langsam nach und nach den restlichen Zucker und den Cranberry-Kisiel (oder die Dr Oetker Kaltschale) einrieseln lässt. (Man kann den verbliebenen Zucker auch mit der Götterspeise/Kaltschale mischen und dann einrieseln lassen.)

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (dies sollte einen hohen Rand haben), wird nun ein weißer Teig geraspelt, sodass weiße Teig-Streusel den Boden bedecken. Nun wird diese erste Lage 10 bis 15 Minuten bei 180 Grad in den Ofen gegeben (bei Ober-/Unterhitze bitte vorheizen). Im Anschluss gibt man die Apfel-Zimt-Masse gleichmäßig als zweite Schicht über die vorgebackenen Streusel bzw. erste Schicht.
Nun wird über die Apfel-Zimt-Schicht ein weiterer heller Teig geraspelt, sodass eine dritte Schicht entsteht; über diese wird dann die Eiweiß-Mischung als vierte Schicht gegeben und gleichmäßig verteilt.
Die fünfte und letzte Schicht bildet der Kakao-Teig, der ebenfalls geraspelt und gleichmäßig über die Eiweiß-Schicht gegeben wird.

Das Backblech kommt nun für 45 bis 60 Minuten bei 180 bis 200 Grad in den Ofen (bei Ober-/Unterhitze bitte vorheizen).

Die Erfahrung hat gezeigt, dass bei diesem Kuchen die Öfen unterschiedlich sind, obwohl die meisten mit Ober-/Unterhitze buken, weshalb ein "Spielraum" in Bezug auf Zeit und Temperaturzahl angegeben wurde.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.