Backen
Brot oder Brötchen
Party
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fladenbrot

ca. 8 würzige Fladen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 27.10.2016



Zutaten

für
400 g Weizenmehl
100 g Weizenvollkornmehl
300 g Dinkelmehl
2 Pck. Trockenhefe
2 TL Salz
1 TL Zucker
0,33 ml Bier, mit Wasser auf 500 ml auffüllen
2 EL Olivenöl
n. B. Kräuter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Das Mehl abwiegen und in eine große Schüssel geben. Die Hefe, Salz, Zucker und Kräuter nach Belieben dazugeben. Das Bier in einen Messbecher geben und mit Wasser bis 500 ml auffüllen (ich nehme lauwarmes Wasser). Das Gemisch zum Mehl gießen und gut durchkneten. Nun das Öl hinzugeben und alles solange kneten, bis der Teig das gesamte Mehl aufgenommen hat. Sollte es nicht dazu kommen, verwendest du wahrscheinlich einen anderen Mehltyp, dann in Schnapsglasschritten nochmals Wasser hinzugeben. Den fertigen Teig in der Schüssel abdecken, warm stellen und eine Stunde gehen lassen.

Dann den Teig in 8 Portionen schneiden und zu Kugeln formen, diese nochmals abdecken und nochmal ca. 30 Min. gehen lassen.

Den Ofen auf Ober-/Unterhitze auf 250 °C aufheizen.

Die Teigrohlinge in Form ziehen, bis sie etwa fingerdick sind und auf ein Backblech geben. Die Fladen 10 Min. backen.

Den Teig nicht zu stark eindrücken, da sonst die Luft, die beim Gehen entstanden ist, wieder entweicht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Paidagos

Es kommt da ganz stark auf den Mehltyp an. Je nach Körnung benötigt man mal mehr oder weniger Wasser. Bei meinem reicht die Flüssigkeit gerade genau um alles Mehl zu binden.

01.03.2019 14:43
Antworten
cj83

Hallo, vielen Dank für das super Rezept! meine ganzen Familie war begeistert und die Fladen wurden wunderbar weich und doch "formstabil ". Der Teig war allerdings eine Herausforderung... :-) ich glaube das 400 ml Flüssigkeit locker gereicht hätten, habe nochmal gefühlte 200 g Mehl zugeben müssen und dann war er immer noch extrem klebrig. so war es mir auch nicht möglich kugeln zu formen, also habe ich das zweite mal gehen lassen übersprungen und gleich die klebrigen teighäufchen auf dem Blech zu Fladen geformt. Das Endergebnis war auf jeden Fall perfekt und am Rest werde ich noch experimentieren müssen. ;-) vielen Dank u und gruß

11.07.2017 13:32
Antworten