Veganes Tuna-Sandwich


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Jackfruit

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 27.10.2016



Zutaten

für
2 Baguette(s), Seelen oder ähnliches, vegan
1 Dose Jackfruit
100 g Kichererbsen, gekocht
4 g Algen (Norialgen)
1 Schalotte(n)
1 Essiggurke(n)
75 g Sojaquark (Quarkalternative)
1 TL Senf
2 TL Sojasauce
2 EL Mayonnaise, vegan
1 TL Salz
½ TL Pfeffer
½ TL Dill
n. B. Salat, Tomate, Gurke, Zwiebeln

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Seelen oder Baguettes seitlich der Länge nach aufschneiden, sodass man sie aufklappen, aber nicht vollständig öffnen kann.

Die Jackfruit abtropfen lassen und mit den Kichererbsen in eine Schüssel geben. Beides mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Die festen Stücke der Jackfruit ggf. mit einem Messer in kleine Stücke schneiden.

Die Schalotte schälen und wie die Essiggurke in feine Würfel schneiden. Beides mit den restlichen Zutaten in die Schüssel geben und gut vermengen.

Die Seelen mit Salat, Tomate, Gurke, Zwiebeln, etc. nach Geschmack legen und die "Thunfisch"- Masse einfüllen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vegan_lady

Liebe Bianca! Du kannst es super über Nacht durchziehen lassen. Das macht den Geschmack vermutlich noch besser. Die Masse ist mehrere Tage haltbar. Guten Appetit und liebe Grüße von vegan_lady

10.12.2019 06:13
Antworten
Bianca-Aus-Nürnberg

Ich habe eine Frage, soll das über Nacht durchziehen? wäre das eine gute Idee oder sollte man es direkt frisch essen? 🙂

09.12.2019 16:09
Antworten
Tanari

Hammermäßig lecker. Hab Knoblauchmayo genommen und mangels Joghurt/Quark einfach mehr Kichererbsen hinzugefügt. Das war der Burner und wird definitiv öfter gemacht. Vielen Dank!

07.10.2019 15:07
Antworten
LilaPause89

endlich eine Alternative zum (bevor ich veggie war) heissbegehrten Tunfisch-Sandwich! danke! bei mir kommt noch Oregano dran :)

27.05.2019 19:45
Antworten
vegan_lady

Hallo Parmigiana, freut mich sehr, dass dir das Rezept und die Jackfruit an sich zugesagt hat. :) Ich finde sie auch klasse und die Variationsmöglichkeiten sind vielfältig. Mir schmeckte bisher jedes Gericht, das ich mit der Jackfruit ausprobiert habe. ;D Wenn es dich reizt, ich habe noch weitere Rezepte mit Jackfruit! Wenn du magst, probier sie doch aus und ich freue mich über eine Rückmeldung! ^^ Herzliche Grüße, vegan_lady

08.02.2018 15:23
Antworten
vegan_lady

Freut mich, dass dir das Gericht zusagt und geschmeckt hat! Vielen Dank, dass du uns an deiner Variation teilhaben lässt. Anderer User freuen sicherlich darüber. Ich persönlich mag es weniger fettig, werde aber das nächste Mal die Mayo durch Remoulade ersetzen. ;) LG von vegan_lady

22.03.2017 06:27
Antworten
fays

Habe den Quark weggelassen und dafür mehr Mayo bzw. etwas vegane Remulade genommen - schmeckt hervorragend! Gerade die Kichererbsen passen super rein.

22.03.2017 02:25
Antworten
vegan_lady

Hi wilde Maus, nein, für dieses Rezept braucht man nicht die süßeingelegte Jackfruit aus der Dose. Es gibt sie im Thaisshop oder Asialaden auch neutral eingelegt. Zur Not findest du sie auch übers Internet bei amazon.de. Lass mich wissen, wie du es fandest, falls du das Rezept ausprobierst. ;) Ich wünsche dir gutes Gelingen! Liebe Grüße von vegan_lady

29.11.2016 06:22
Antworten
xxWildeMausxx

Interessantes Rezept, aber ich kenne Jackfruit nur aus der Dose, nur gezuckert und das nicht wenig. Ist das in dem Rezept gemeint, oder gibt's das auch ungesüßt?

28.11.2016 21:43
Antworten
vegan_lady

Schade! Aber Geschmack ist ja glücklicherweise ne persönliche Sache ;) Ich fand es klasse :D Und auch ähnlich mit BBQ- Sauce als "Pulled Pork" zubereitet der Hit ...

29.10.2016 14:59
Antworten