Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.10.2016
gespeichert: 9 (0)*
gedruckt: 101 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.03.2011
1.490 Beiträge (ø0,5/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
800 g Kartoffel(n), mehlig, gleichmäßig groß
150 g Kartoffelmehl
Ei(er)
200 g Crème fraîche
8 TL, gehäuft Preiselbeeren aus dem Glas
300 g Egerlinge, geputzt, geviertelt oder halbiert
300 g Pfifferlinge, geputzt
300 g Austernpilze, geputzt, in Streifen geschnitten
150 g Bacon, klein gewürfelt
Schalotte(n), geschält, gewürfelt
3 EL Noilly Prat
50 ml Weißwein, trocken
1/2 Bund Petersilie, gewaschen, gezupft, gehackt
150 ml Kochsahne
  Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
  Meersalz aus der Mühle
  Muskatnuss, frisch gerieben

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln waschen und garen. Im Schnellkochtopf geht das innerhalb von 10 Minuten. Lege immer einen Siebeinsatz hinein, gebe in das Wasser ein Gewürzsalz und so garen die Kartoffeln rein im Dampf. Selbstverständlich geht auch die normale Methode.

Wenn die Kartoffeln gar sind, pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken oder mit der Küchenmaschine verarbeiten.

Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und reichlich salzen.

Die Kartoffeln mit Kartoffelmehl, Ei, Muskatnuss und Crème fraîche mischen, bis ein glatter Teig entsteht. Ich mache dies immer in der Küchenmaschine.
Aus dem Teig sollten 8 Knödel entstehen. Den ersten Teil in der gewölbten Handfläche flach drücken, einen gehäuften Teelöffel von den Preiselbeeren hineingeben und dann zu einem Knödel formen. Mit dem Rest genauso verfahren.
Dann die Knödel in das kochende Wasser geben und bei leicht geöffnetem Deckel ziehen lassen.

In der Zwischenzeit in einer sehr großen Pfanne den Bacon anlassen, dann die Schalotten hinzufügen und weitere 2 Minuten brutzeln. Dann die Pilze hinzugeben. Sollte keine sehr große Pfanne vorhanden sein, dann die Pilze in zwei Portionen anbraten, da ansonsten zu viel Flüssigkeit verloren geht.
Die Pilze kräftig anbraten und dann mit dem Noilly Prat und Weißwein ablöschen. Mit dem Deckel schließen und ca. 15 Minuten garen lassen.

Zwischendurch die Knödel immer wieder mal wenden.

Tiefe Teller zum Vorwärmen in den Ofen geben. Ich stelle dazu den Ofen auf 60 °C ein.

Nun Sahne, Pfeffer und Salz zu den Pilzen geben und nochmals erwärmen. Nicht mehr kochen.

Je einen Knödel in einen Teller geben, das Pilzgulasch darum verteilen und mit der Petersilie bestreuen. Sofort servieren.

Der Knödel gibt ein wunderschönes Bild, wenn er auseinandergebrochen wird. Es ist mal eine ganz andere Variante als die üblichen Semmelknödel mit einer Schwammerlsoße.