Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.10.2016
gespeichert: 72 (2)*
gedruckt: 994 (20)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.02.2012
5 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 Kopf Blumenkohl
50 g Quinoa, trocken gewogen
1 Becher Sojaquark (Quarkalternative)
3 EL Maismehl, alternativ Weizenmehl
  Wasser
  Salz und Pfeffer
  Muskat
  Gemüsebrühepulver
1 Handvoll Schnittlauch
1 Handvoll Petersilie
100 g Paniermehl, Hälfte für die Masse, andere Hälfte zum Wenden
  Kokosöl, zum Ausbacken

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Quinoa laut Verpackungsbeschreibung kochen und bei Seite stellen. Blumenkohl putzen und nicht allzu fein raspeln. Ich erledige diesen Schritt mit dem Zerkleinerer einer Küchenmaschine auf der kleinsten Stufe, für nur ein paar Sekunden.

Quark, Mehl, fein gehackte Kräuter, die Hälfte des Paniermehls und den inzwischen leicht abgekühlten und abgetropften Quinoa zum Blumenkohl geben. Mit ordentlich Gemüsebrühepulver, evtl. noch etwas Salz, weißem Pfeffer und Muskat würzen und alles gut verrühren.

Der Teig ist relativ flüssig, lässt sich jedoch gerade so mit Händen formen. Sollte er dennoch zu wenig "kleben", etwas mehr Mehl dazugeben.

Kokosöl in einer gut beschichteten Pfanne erhitzen und zuerst einen Minibratling als Probe braten, um evtl nachher noch nachwürzen zu können, bevor alles aufgebraucht und nichts mehr zu retten ist.

Dazu mit einem Teelöffel etwas Masse aufnehmen, in Paniermehl wenden und in das heiße Fett legen. Leicht flach drücken und von jeder Seite ca. 1 Min. braten. Probieren und evtl nachwürzen.

Danach ca 12 - 14 "Frikadellen" formen, in Paniermehl wenden und in heißem Kokosöl von jeder Seite ca. 4 - 5 min. kross ausbraten.

Statt Blumenkohl kann man jedes andere beliebige Gemüse, oder mehrere verschiedene zusammen nehmen. Auch Quinoa kann man durch Reis, Ebly, Bulgur oder anderes weich kochendes Getreide ersetzen. Auch die Mehlsorte kann jeder wählen wie er möchte, da übernehme ich aber keine Garantie für die Menge, da verschiedene Mehle bekannterweise verschiedene Klebekraft haben.

Wir essen meistens Kartoffel-Wurzelgemüsepüree, oder Kartoffelecken aus dem Backofen und Gurkensalat mit Dill dazu.