Leckere Pizzawaffeln


Rezept speichern  Speichern

Pizza Waffles

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 19.10.2016



Zutaten

für

Für den Hefeteig:

½ Würfel Frischhefe oder 1 Päckchen (ca. 7 g) Trockenhefe
70 ml Wasser, lauwarmes
500 g Weizenmehl Type 405
1 TL Zucker
180 ml Milch, lauwarme, oder etwas mehr
2 Prise(n) Salz
1 Ei(er)
50 ml Olivenöl und etwas zum Fetten des Waffeleisens

Für die Tomatensauce:

200 g Tomaten, passierte
1 EL Tomatenmark
1 TL Oregano, getr.
1 Zehe/n Knoblauch
1 TL Zwiebelpulver oder eine kleine, fein gehackte Zwiebel
n. B. Salz und Pfeffer
1 TL Zucker

Für die Füllung:

Salami oder einfach was ihr sonst auf Pizza mögt

Zum Bestreichen:

1 Eiweiß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 35 Minuten
Als erstes brauchen wir einen superfluffigen Hefeteig. Dazu wird die Hefe in dem lauwarmen Wasser aufgelöst. Im nächsten Schritt werden Mehl, Zucker, lauwarme Milch, Salz und die aufgelöste Hefe grob mit einander verknetet. Dann kommen das Ei und das Öl dazu und alles wird zu einem glatten, leicht klebrigen Teig verknetet. Mit Frischhaltefolie abgedeckt, sollte er dann 1 bis 1 1/2 Stunden an einem warmen und dunklen Ort gehen.

In dieser Zeit könnt ihr aber schon mal die Tomatensauce für die Füllung vorbereiten. Dazu einfach alle Zutaten verrühren und zur Seite stellen.

Ohne ihn zu kneten, kann der Hefeteig nach der Gehzeit dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche in ca. 8 Teile aufgeteilt und zu Kugeln geformt werden. Die Teigkugeln sollten anschließend nochmal ca. 10 Minuten entspannen, damit sie sich besser ausrollen lassen.

Danach werden je 2 Teigkugeln ausgerollt und mit der Sauce und der Füllung gefüllt. Füllen könnt ihr die Waffeln mit allem, was ihr auch auf Pizza mögt. Achtet nur darauf, die Zutaten möglichst klein zu schneiden. Der Rand sollte, wie im Video, mit Eiweiß bestrichen und gut verschlossen werden, damit die Füllung nicht aus den Waffeln läuft.

Dann können die Waffeln auch schon gebacken werden. Damit nichts im Waffeleisen kleben bleibt, sollte es vor dem Backen noch mit Olivenöl bepinselt werden. Das Waffeleisen sollte auf die mittlere Temperatur eingestellt werden, damit der Teig nicht verbrennt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nondoe

Wir fanden die Idee gut (zum Beispiel zum Mitnehmen), haben nach dem Ausprobieren allerdings ein paar Kritikpunkte. Trotz gutem Verschließen sind Sauce und Käse ausgeronnen, sodass das ganze dann nicht mehr nach viel Gewürz geschmeckt hat, weil das meiste in der ausgeronnenen Sauce geblieben ist. Dafür wäre unsere Lösung zB Gewürze in den Teig zu kneten. Den Teig fand ich wirklich eher klebrig (kenne Pizzateig auch in der Variante ohne Ei und nur mit Wasser), allerdings war er nach dem Gehen gut, also alles kein Problem. Beim Backen muss man aufpassen alles rechtzeitig rauszunehmen, weil es sonst sehr hart wird. Das ist auch ganz lustig und knusprig (also nicht unessbar und ein bisschen nach persönlichem Geschmack), kann allerdings auch zu trocken sein (da wie beschrieben viel Sauce ausgeronnen ist). Das ist eben etwas besser, wenn es früher rausgenommen wird. Alles in allem eine gute Idee, die aber unserer Meinung nach noch etwas angepasst werden muss.

22.07.2018 23:48
Antworten