Bewertung
(9) Ø4,45
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
9 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.10.2016
gespeichert: 94 (7)*
gedruckt: 832 (14)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.03.2016
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kleiner Kürbis(se)
120 g Butter
100 g Vollrohrzucker oder Kokosblütenzucker
Ei(er) oder Eiersatz aus 2 EL Leinsamen + 6 EL Wasser
130 g Mehl
1 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
1/2 TL Muskat
1 Prise(n) Salz
  Für die Dekoration:
 n. B. Skyr (Vanilleskyr) oder Vanillequark
  Getreide, gepufftes
  Ahornsirup

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für das Kürbispüree den Kürbis halbieren und die Kerne entfernen. Die Kürbishälften mit der offenen Seite nach unten auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 40 Minuten backen, bis der Kürbis weich ist und die Schale Falten schlägt. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus dem Kürbis schaben und für die Muffins 250 g abwiegen.

Ein Muffinblech mit Formen auskleiden und den Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen.

Butter schmelzen und abkühlen lassen. Den Vollrohrzucker in eine Schüssel geben und kräftig mit der flüssigen Butter verrühren. Die zwei Eier (oder 2 Leinsamen-"Eier" aus 2 EL Leinsamen + 6 EL Wasser) einzeln dazugeben und gut unterrühren. Anschließend das abgekühlte Kürbispüree unter die Masse rühren. Mehl mit Backpulver, Zimt, Muskat und Salz mischen und die Mehlmischung unter den Teig heben.

Den Teig 2/3 hoch in die Muffinförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene ca. 20 - 25 Minuten backen. Vor dem Herausnehmen die Stäbchenprobe machen. Klebt kein Teig mehr am Stäbchen, sind die Muffins fertig.

Die Kürbismuffins schmecken köstlich, wenn sie vor dem Servieren noch mit einem Klecks Vanilleskyr oder Quark garniert, mit gepufftem Getreide bestreut und mit etwas Ahornsiurp beträufelt werden.
Kürbismuffins
Von: Mrs Flury, Länge: 3:15 Minuten