Backen
Frucht
Gluten
Herbst
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen aus Hefeteig

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 19.10.2016 3220 kcal



Zutaten

für

Für den Hefeteig:

200 ml Milch (bei mir: Haferdrink)
40 g Margarine
350 g Mehl (bei mir: helles Dinkelmehl)
2 EL Zucker
2 TL Trockenhefe
1 TL Zimt
1 Prise(n) Salz

Für die Füllung:

5 große Äpfel
3 EL Zucker
1 EL Zitronensaft
60 g Mandel(n), gerieben
75 g Rosinen
½ TL Zimt
¼ TL Nelkenpulver

Zum Bestreichen:

1 EL Milch (bei mir: Haferdrink)
1 TL Aprikosenkonfitüre

Nährwerte pro Portion

kcal
3220
Eiweiß
69,73 g
Fett
77,15 g
Kohlenhydr.
565,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Für den Hefeteig die Milch lauwarm erhitzen, die Margarine dazugeben und langsam etwas schmelzen lassen.

In einer Schüssel Mehl, Zucker, Trockenhefe, Zimt und Salz mischen. Die lauwarme Milch-Margarine-Mischung zum Mehl geben und alles in ca. 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt ca. 1 Stunde auf das doppelte Volumen aufgehen lassen.

Die Äpfel ungeschält in eine Schüssel reiben. Mit Zucker und Zitronensaft mischen und zugedeckt 20 Minuten ziehen lassen. Anschließend überschüssigen Fruchtsaft abgießen und die geriebenen Mandeln, Rosinen, Zimt und Nelken unter die geriebenen Äpfel mischen.

Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Backform oder Blech mit weicher
Margarine einfetten.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und 2/3 des Hefeteigs auf wenig Mehl zu einer großen Rondelle ausrollen. Den Teig in die Form legen und die Füllung auf dem Teig verteilen. Dabei überschüssige Flüssigkeit der geriebenen Äpfel in der Schüssel zurückhalten, damit der Kuchenboden nicht feucht wird. Restlichen Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Die Teigstreifen gitterartig über den Kuchen legen und an den Enden gut am Rand festdrücken. Haferdrink mit Aprikosenmarmelade verrühren und den Teig damit bestreichen. Den Kuchen in der Ofenmitte ca. 30 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ofenminna

Ich habe den Kuchen genauso gebacken und ich denke er hat auch so gut geschmeckt, wie bei Mrs. Flury!!! Dieser Kuchen stand schon des Öfteren auf der Kaffeetafel. Vielen Dank für das tolle Rezept. LG Annett

29.10.2019 15:57
Antworten
MrsFlury

Hallo vielen Dank für deine nette Rückmeldung! Ich mag den duftenden Apfelkuchen aus Hefeteig auch sehr gerne und werde ihn auch bald wieder einmal backen. Liebe Grüsse Doris

05.11.2016 14:09
Antworten
Fr8schk8ch

Der Hefeteig ist einfach super. Er lässt sich ganz wunderbar verarbeiten. Die Füllung fanden wir lecker, jedoch haben wir Walnüsse statt Mandeln verwendet. Fazit: Nächstes mal nehmen wir Mandeln ;) und backen ihn auf jeden Fall nochmal.

05.11.2016 07:37
Antworten