Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.10.2016
gespeichert: 9 (0)*
gedruckt: 336 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.08.2014
2 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
2 1/2 kg Schweinenacken mit Knochen
3 EL Senf
1 EL Honig
 etwas Fett zum Braten
  Für die Füllung:
Brötchen
1 Dose Pilze, gemischte
1 Bund Petersilie
Ei(er)
1 kleine Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
50 g Speckwürfel
  Salz
  Pfeffer
  Wasser
  Für die Sauce:
  Knochen, Sehnen und Fett des Bratens
1 Dose Bier (Guinness oder 500 ml anderes Dunkelbier)
500 ml Gemüsebrühe
  Salz und Pfeffer
  Zucker
  Fett zum Braten

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch parieren (Knochen, Sehnen und überschüssiges Fett entfernen). Die Teile für später beiseitestellen. Den Braten so aufschneiden, dass eine längere Fläche von ca. 40 x 20 cm entsteht. Die Dicke des Fleisches ist nicht so wichtig, es kann also auch leicht schief sein. Jedoch sollten beim Schneiden keine Löcher im Fleischstück entstehen.

Die Brötchen in kleine Würfel schneiden (ca. 2 - 2,5 cm) und mit wenig Wasser oder Milch einweichen. Die Füllung soll nachher eine Knödelkonsistenz haben. Die Mischpilze abgießen und größere, schönere Stücke (ca. ⅓) beiseite in den Kühlschrank stellen. Den Rest der Pilze, ca. 4 - 5 Stiele Petersilie, die Zwiebel und den Knoblauch möglichst fein hacken und zum Brot geben. Die Eier und den Speck dazugeben und alles gut vermengen. Falls die Masse zu flüssig ist, Paniermehl oder weiteres Brot dazugeben. Sollte die Masse zu trocken sein, Wasser oder Milch zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Ofen auf 100 °C vorheizen und Platz auf der mittleren Schiene machen.
Honig und Senf mischen und die Mischung auf dem Fleisch verteilen. Danach die Füllung gleichmäßig auf dem Fleisch verteilen. Den Braten vorsichtig zusammenrollen und mit Küchengarn festbinden. Sollte Füllung heraus gefallen sein, kann diese einfach mitgegart werden.

In einen Bräter Fett (z. B. Butterschmalz) geben und darin den Braten von allen Seiten scharf anbraten. Das dauert insgesamt nicht länger als 4 Minuten. Danach den Braten hineinlegen und offen in den Ofen stecken. Da der Braten bei Niedrigtemperatur zwischen 80 und 100°C gar zieht, sollten Sie in die Mitte des Bratens ein Fleischthermometer stecken. Die Garzeit beträgt ca. 6 - 7 Stunden. Das Fleisch sollte eine Kerntemperatur von 65 - 68°C aufweisen.

Knochen, Sehnen und Fett des Bratens in einem weiten Topf scharf anbraten. Dabei immer wieder wenden. Das dauert ca. 10 Minuten. Es soll sich ein Bratsatz bilden, der dann mit Dunkelbier abgelöscht wird. Sobald diese Soße nach ca. 15 Minuten reduziert ist, die Gemüsebrühe dazugeben. Jetzt die Temperatur auf kleine Hitze stellen und den Topf abdecken. Die Soße kann, bis das Fleisch fertig ist, vor sich hin köcheln. Immer wieder umrühren und ggf. Brühe nachgießen.

Nach ca. 4 Stunden die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ggf. müssen Sie etwas Zucker
hinzugeben, da das Bier manchmal bitter wird.

Sobald das Fleisch seine Kerntemperatur erreicht hat, kann es noch ca. 10 Minuten draußen abkühlen. Die Soße nun passieren. Die Knochenstücke werden gerne von Hunden genommen. Reichen Sie den Braten in 2 cm dicke Scheiben geschnitten mit der Soße und evtl. Spätzle.