Dünsten
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Trennkost
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zucchini-Nudeln mit Hähnchenbrust

ketogen

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 20.10.2016



Zutaten

für
600 g Hähnchenbrust
4 Zucchini
1 Zwiebel(n)
Kokosöl
1 Dose Kokosmilch
Salz
Cayennepfeffer
Curry
Kurkuma

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Zwiebeln fein hacken und die Hähnchenbrust in kleine Würfel schneiden. Die Zucchini in "Nudelform" bringen. Am besten geht es mit einem Spiralschneider.

Die Hähnchenbrust in Kokosöl anbraten und am Schluss die Zwiebeln kurz mitbraten bis sie glasig sind. Danach mit Kokosmilch aufgießen und kräftig mit Curry, Kurkuma, Cayennepfeffer und Salz würzen. Die Soße soll schön gelb sein und kräftig schmecken.

Die Soße etwas einkochen lassen und dann die Zucchini hinzufügen und heiß werden lassen. Auf Tellern anrichten und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ryana86

Ja, das reicht, sonst werden sie zu matschig.

09.10.2019 15:22
Antworten
Cloody77

Muss ich die Zucchini nicht vorkochen, reicht es wirklich wenn ich sie kurz vorher dazu gebe?

09.10.2019 09:38
Antworten
Ryana86

Freut mich dass es geschmeckt hat. Das mit den Lauchzwiebeln werd ich auch mal probieren.

26.09.2019 09:42
Antworten
Schnitte33

Ich habe das Rezept heute im Rahmen meiner Umstellung auf Low Carb ausprobiert. Ich habe die Zwiebeln gegen Lauchzwiebeln getauscht, das erschien mir passender. Der Rest blieb aber wie beschrieben. Und es war sehr lecker!!! Auch mein Mann war davon begeistert. Für den Sohn gibt's nachher noch ne handvoll Couscous dazu. Vielen Dank! Ist lecker, einfach, schnell gemacht, Low carb und gleichzeitig familienfreundlich.

25.09.2019 18:33
Antworten
Ryana86

Danke für die tolle Bewertung :-) Die Idee mit dem Tandoori Masala klingt sehr gut, werde das auch mal probieren.

29.04.2019 14:52
Antworten
Caro48

Halloho, Wir haben dieses tolle Rezept gemacht und gegessen. Es ist ein supertolles Rezept ,Danke dafür. Ich habe noch einen guten Teelöffel Tandoori Masala zugegeben. Super lecker!!!! Von mir 5***** wird es jetzt öfters geben 🤗

28.04.2019 14:09
Antworten
Smirno

Sehr lecker, lebt von der Kocos Milch und den Gewürzen

07.06.2018 12:36
Antworten