Hirseauflauf mit Möhren und Kohlrabi


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

einfach und vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 20.10.2016



Zutaten

für
100 g Hirse
250 ml Gemüsebrühe
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
100 g Möhre(n)
1 Kohlrabi
Kräuter nach Wahl
1 Ei(er)
100 ml Sahne
Muskat
Salz und Pfeffer
n. B. Käse, gerieben
Öl oder Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Ofen auf 200 °C vorheizen.

Die Zwiebel und den Knoblauch putzen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln mit etwas Öl oder Butter in einem Topf erhitzen. Nach ein paar Minuten den Knoblauch dazugeben und regelmäßig umrühren.
Währenddessen die Möhren und den Kohlrabi putzen und in Stücke schneiden.
Wenn die Zwiebeln glasig geworden sind, Hirse, Möhren und Kohlrabi dazugeben und kurz anbraten. Dann die Gemüsebrühe dazugeben und 5 Minuten köcheln lassen. Den Herd ausschalten und noch 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

Ei, Sahne, Kräuter und Gewürze vermengen. Die Hirsemasse in eine Auflaufform geben, die Flüssigkeit darübergeben und mit Käse bestreuen.
Für ca. 20 Minuten in den Ofen schieben, bis der Käse eine schöne Kruste gebildet hat.

Das Gemüse kann beliebig ausgetauscht werden. Dann sollte man nur auf die Garzeiten achten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wee2de

Sehr lecker - hätten ich nicht gedacht. Hat auch meinem Mann sehr gut geschmeckt. Wir haben den Rest am nächsten Tag gegessen. War immer noch sehr, sehr lecker! Vielen Dank für dieses Rezept

19.03.2019 13:10
Antworten
redmoon

Als Gemüse habe ich braune Champignons, Möhren und vorgekochte Kartoffeln verwendet. Es war absolut fantastisch, vielen Dank für das tolle Rezept. 5 Sternchen gibts von mir. LG redmoon

20.04.2018 22:37
Antworten
Sathihei20

Da ich noch Reste von gegartem Reis hatte, verwendete ich diesen und fügte einige Stengel Grünen Spargel zum angegebenen Gemüse.

04.06.2017 13:32
Antworten
LiyaSchau

Da habe ich eine Weile nicht hier reingeschaut und das Lob noch gar nicht gesehen. Dankeschön! Das Rezept ist super flexibel. Da passt fast alle härtere Gemüse rein. Also immer das rein, was grade Saison hat :)

04.10.2017 16:14
Antworten
Sathihei20

Ich habs ausprobiert: einfach, lecker, herzgesund fast regional.

04.06.2017 13:29
Antworten