Orangen - Muffins mit Schokoglasur


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.32
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 19.04.2005 334 kcal



Zutaten

für
125 g Butter
1 Orange(n), unbehandelt
3 Ei(er) (Größe M)
200 g Zucker
180 g Mehl (Weizenmehl Typ 405)
2 TL Backpulver
100 ml Milch
200 g Schokolade (Blockschokolade) oder Puderzucker
1 EL Öl
evtl. Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
334
Eiweiß
5,50 g
Fett
17,31 g
Kohlenhydr.
38,79 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Butter in einem Topf zerlassen, dann abkühlen lassen. Die Orange heiß waschen und trocken reiben. Die Schale abreiben, den Saft auspressen.
Die Eier und den Zucker in einer Schüssel mit dem Schneebesen (Handrührer) cremig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und mit Orangensaft, -schale, Milch und Butter unter die Eier-Zucker-Creme rühren. Evt. das Muffinblech fetten und den Teig gleichmäßig in die Mulden oder in Backförmchen (oder auch beides zusammen) verteilen. Die Muffins auf der mittleren Schiene bei 180 Grad (Umluft) ca. 15 Minuten backen. Danach vollständig abkühlen lassen.
Für die Glasur die Schokolade mit dem Öl über einem heißen Wasserbad schmelzen oder man eine fertige Glasur verwenden. Die Muffin je nach Laune in die Schokolade tauchen, Streifen drauf garnieren oder auch ganz die Schokolade weglassen und nur mit Puderzucker bestäuben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bonsai90

Richtig tolles Rezept hab noch kleine Orangen Stückchen rein geschnitten und Backfeste schokotropfen rein! Der Hammer

19.03.2016 09:55
Antworten
MelundRico

Das Rezept ist wirklich ganz toll, Teig ist wirklich sehr flüssig. Ich habe 22 sehr leckere Muffins rausbekommen und werde nächstes Mal die Förmchen ganz voll machen! Danke für das Rezept!❤️

29.11.2015 16:33
Antworten
anis_a

Habe dieses Rezept als Grundlage für eine Abwandlung genommen, da ich ein Orangen-Mandel-Schoko Muffin Rezept gesucht habe, aber leider keines gefunden habe. Meine Abwandlung, wie folgt: 100g Butter, statt 250g 100g Zucker, statt 200g 100 ml Buttermilch, statt normaler Milch 70g Zartbitter (Blockschokolade) und zusätzlich ca. 75g gemahlene Mandeln, die ich zum Schluss mit der (zerkleinerten) Blockschokolade untergerührt habe. Die Muffin sind gut aufgegangen, habe sie aber ca. 35 min auf Ober- und Unterhitze auf 180°C gebacken. ...für alle die es mehr fruchtig als süß mögen, aber dennoch nicht ganz auf Schokolade verzichten wollen;)

28.10.2010 21:58
Antworten
Batida3107

Einfach großartig! Ich habe mich allerdings ciobar angeschlossen indem ich auch nur 2 Eier genommen und die Schokolade (Zartbitter) grob gehackt in den Teig gegeben habe. Außerdem habe ich noch ein wenig Zitronat dazu gegeben. Milch habe ich dennoch reingetan. Allerdings habe ich dann, nachdem mir das erste Blech völlig zerlaufen ist, 3 Papierförmchen zusammengenommen.

09.08.2010 21:23
Antworten
ciobar

Bei mir war der Teig auch mit 2 Eiern sehr flüssig, so dass ich die Milch komplett weggelassen habe. Statt obendrauf hab ich die Schokolade in Stückchenform in den Teig gemixt. In dieser leicht abgewandelten Form sind die Muffins echt super geworden! Kann ich nur empfehlen! Die Schoko-Orangen-Kombi ist einfach superlecker!

18.09.2009 17:41
Antworten
cooking_claudi

Halloooooooooo, das mit dem Ei hätte ich vorher lesen sollen ;-) Ich finde auch, dass der Teig ziemlich flüssig ist. Die Muffins sind gerade erst fertig geworden, sehen eigentlich auch ganz gut aus, sind allerdings nicht soooo auf gegangen. Mal sehen, hoffentlich sind sie blad ausgekühlt ;-) Vor allem riechen sie schon mal verführerisch. Ich habe allerdins die Schokolade, in Brocken, direkt in den Teig gemischt, weil ich Glasuren generell nicht so mag! Anstatt der "echten" Orangenschale habe ich 1 - 2 TL Dr. Oetker Finesse Orangenfrucht genommen. Und, weil ja Adventszeit ist, auch noch 1 TL Zimt zum Teig dazu gegeben. Mal sehen, muss gleich mal probieren ... LG Claudi

07.12.2006 14:56
Antworten
gweise

Bei mir ist der Teig zu flüssig geworden. Meiner Meinung nach reicht auch ein Ei (durch die zerlassene Butter, Milch und den Orangensaft ist genug Flüssigkeit da um das Mehl zu befeuchten). Aber geschmacklich sind diese Muffins wirklich lecker, ich werde sie in der Weihnachtszeit noch einmal backen. Lg Gundel

11.09.2005 18:39
Antworten
Gelöschter Nutzer

Oh, die sind einfach lecker, gehen schnell und man hat nicht so einen Riesenaufwand.........., einfach toll!!!!! Ich habe die Schokoglasur aus der Flasche verwendet und etwas kreativ kreuz und quer die Schoko über die Muffins verteilt, ein paar Orangenkrümel drüber.....sieht klasse aus ......so klasse, dass meine Familie nix übrig gelassen hat! Gruß aerdna

23.05.2005 16:59
Antworten
alina1st

huch=) da hab ich whol ganz vergessen zu sagen, dass die Muffins richtig lecker sind!!!!! ist zwar schon ein weilchen her, aber gerade hab ich das rezept wieder ausgegraben =) lg alina

22.05.2005 11:53
Antworten
Hexlein08

Muffins- Immer wieder ein Genuß! Vg Hexlein08

20.04.2005 09:32
Antworten