Vegane Grünkernbratlinge


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

herzhaft und deftig

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 19.10.2016



Zutaten

für
70 g Grünkernschrot
200 ml Wasser, heißes
1 TL Gemüsebrühepulver
1 EL Hefeflocken
1 TL Salz
¼ TL Pfeffer
½ TL Paprikapulver, geräuchertes
1 EL Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Den Grünkernschrot und das Gemüsebrühpulver mit dem heißen Wasser überbrühen und auf kleiner Stufe ca. 20 Minuten unter sanftem Köcheln ausquellen lassen. Das Schrot sollte die Flüssigkeit fast vollständig aufgesogen haben. Gegebenenfalls noch Wasser während des Garvorgangs hinzufügen oder das Schrot auf der ausgeschalteten Herdplatte nachziehen lassen.

Die Hefeflocken und die Gewürze dazugeben und die Masse lauwarm auskühlen lassen. Die Masse in drei gleichgroße Portionen teilen, zu Bällchen formen und diese zu Bratlingen flachdrücken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Bratlinge von beiden Seiten ca. 8 Minuten knusprig braten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kurfirst

Mir haben die Laibchen sehr gut geschmeckt. Ich werde aber beim nächsten Mal auch ein wenig Lupinenmehl für eine bessere Bindung beimengen. Als Beilage gab es gebratene Karotten und Lauch aus dem Backrohr und eine Erbsenreme

22.02.2021 17:36
Antworten
Foodfan-Lientje

Hallo zusammen, wie sieht es aus, schmecken da auch Zwiebeln mit drinnen? Danke für eure Rückmeldung

29.10.2020 18:21
Antworten
HaBrit

Habe die Hefeflocken weggelassen, weil ich keine im Haus hatte, und 2 Esslöffel Ei-Ersatz (Lupinenmehl; für 4 Portionen) von wegen der besseren Bindung hinzugegeben. Dazu gab es Salat. Es hat allen wirklich gut geschmeckt! Danke für das Rezept!

30.06.2020 19:54
Antworten
gabipan

Hallo! Habe aus der doppelten Menge 8 kleinere Laibchen geformt und vorsichtig gebraten, da sie in der Pfanne wieder etwas weicher wurden. Mit einer Art Letscho als Beilage haben sie uns ausgezeichnet geschmeckt, habe allerdings einen Teil des Gemüsebrühpulvers durch Kräutersalz ersetzt, da ich diesen "Suppengeschmack" nicht so mag. LG Gabi

14.05.2019 21:04
Antworten
Fauna5

Uns hat es richtig gut geschmeckt. Hab noch etwas Tomatenmark untergemischt. Dazu gab's Brokkoliröschen mit Brokkolicreme und Salat. Gibt es bestimmt wieder.

12.03.2019 21:02
Antworten
Veganfoodlover2852

Ganz tolles Rezept, einfach und sehr lecker und noch dazu vegan 😍 🌱 Vielen Dank 😊

22.11.2018 10:33
Antworten
vegan_lady

Hi Veganfoodlover! Ja, vegan rulz. 😍😁 Schön zu hören, dass es dir geschmeckt hat. Sehr gerne. Liebe Grüße von vegan_lady

23.11.2018 06:17
Antworten
vegan_lady

Hi Ella, sehr gerne! Freut mich, dass es dir geschmeckt hat. Viele Grüße von vegan_lady

13.06.2018 06:17
Antworten
EllaM24

Schmecken super! Habe noch ein paar Kräuter/Gewürze hinzugefügt. Auch die Menge war perfekt. Danke für das Rezept!

05.05.2018 01:06
Antworten
vegan_lady

Hi Ella! Sehr gerne. Freut mich, wenn dir das Rezept gefallen hat. Liebe Grüße von vegan_lady

23.11.2018 06:16
Antworten