Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.10.2016
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 187 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.10.2016
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

600 g Kartoffel(n), festkochend
Gemüsezwiebel(n)
50 g Butter
Möhre(n)
1/2 Knolle/n Sellerie
Lorbeerblätter
2 Bund Petersilie
125 ml Sahne
2 Stange/n Porree
1 1/2 Liter Wasser
1 TL Senf, scharfer
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 350 kcal

Das Gemüse putzen, schälen und/oder waschen. Kartoffeln, Sellerie, Möhren und Zwiebeln grob würfeln und den Porree in Ringe schneiden.

Die Butter in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln glasig anschwitzen. Dann den Porree und Sellerie dazugeben und mindestens 5 Minuten mit anschwitzen.
Gleichzeitig schon mal den Wasserkocher mit 1,5 Liter anstellen.
Die Kartoffeln in den Topf geben und mit dem heißen Wasser aufgießen. Das Gemüse sollte gut bedeckt sein. Die Lorbeerblätter hinzugeben, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und gut 20 Minuten köcheln lassen.

Die Petersilie waschen, hacken und im Topf kurz aufkochen lassen. Danach den Topfinhalt mit einem Mixer pürieren. Der Suppe im Anschluss Sahne und Senf hinzufügen, nochmals aufkochen und dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe in einem tiefen Teller anrichten. Damit auch Nichtvegetarier auf den Geschmack kommen, können am besten kräftige Würsten, z. B. Mettenden, in der Suppe erwärmt werden.
Meine persönliche Lieblingsbeilage sind jedoch etwas dicker geschnittene Scheiben einer Mettwurst, die kalt am Tellerrand drapiert werden.